Aviation-Friends-Hamburg. Das neue Portal der Airbus-Freunde für Hamburg und Norddeutschland

Normale Version: Etihad Airways tritt airberlins Counter Card Programm bei
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo!


Etihad Airways tritt airberlins Counter Card Programm bei


Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, tritt airberlins Countercards Programm am 1. Mai 2012 bei. Dies ist ein weiterer Meilenstein in der strategischen Partnerschaft der beiden Airlines. Das Counter Card Programm ist ein bekanntes und etabliertes Incentive-Programm und bei Reisebüros in Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr beliebt. Es bietet Reisebüros mit einem definierten jährlichen Mindest-Verkaufsvolumen Rabatte auf den Nettoflugpreis für Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen sowie weitere Vorteile. Ab 1. Mai belohnt dieses Programm Reisebüros nicht nur auf airberlin Flügen, sondern auch auf Flügen von Etihad Airways mit Rabatten. Die Anmeldung zum Counter Card Programm können Reisebüros online über die airberlin Partnerseite unter partner.airberlin.com vornehmen. Alle festangestellten Reisebüromitarbeiter haben bei entsprechendem Umsatz Anspruch auf eine Counter Card.

Peter Baumgartner, Chief Commercial Officer bei Etihad Airways, kommentiert: „Das sind gute Nachrichten für unsere geschätzten Partner in der Reisebranche und wird unsere strategische Partnerschaft mit airberlin weiter festigen.“

Die beiden Partner bieten bereits eine Vielzahl von Flügen unter gemeinsamer Flugnummer an. airberlin Fluggäste können schon jetzt Codeshare-Flüge zum Beispiel nach Bangkok, Johannesburg, Kuala Lumpur, Malé, die Seychellen oder Singapur buchen. Gleichermaßen verkauft Etihad Airways eine Vielzahl von airberlin Flügen ab den Drehkreuzen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Mailand zum Beispiel nach Graz, Helsinki, Innsbruck, Oslo, Wien, und Zürich sowie zahlreiche innerdeutsche Verbindungen und nach Spanien.

Damit belohnen wir die Unterstützung unserer Partner in der Reisebranche und möchten, dass sie die Vorteile aus dem Verkauf von Etihad Airways und airberlin Flügen genießen, und unseren preisgekrönten Service zu attraktiven Preisen selbst erleben können“, fügt Baumgartner hinzu.

Paul Gregorowitsch, Chief Commercial Officer bei airberlin, sagt: „Der Beitritt von Etihad Airways in das Counter Cards Programm ist in unserer Branche bisher beispiellos - keine andere Fluggesellschaft ist Teil dieses Programms. Die Counter Card für Reisebüros bekräftigt unser Engagement für eine enge Zusammenarbeit, indem wir Reisebüromitarbeitern, die uns unterstützen und mit uns zusammenarbeiten, viele Vorteile und Privilegien bieten.

lauda320