Pünktlich zum Nikolaustag landet der ‚Nikolaus’

  • am Flughafen Lübeck und ruft alle Lübecker auf, ihre Unterschrift
    für das Bürgerbegehren und damit ihr ‚Ja’ zum Erhalt des Lübecker
    Flughafen zu geben.


    Im letzten Jahr entsandte der ‚Nikolaus’ seine Kollegin, die junge ‚Nikoläusin’, als Vertretung zum Lübecker Flughafen; in diesem Jahr kam er höchst persönlich vorbei, um nicht nur viele Leckereien zum Nikolaustag zu verteilen, sondern um auch um alle Lübecker aufzurufen, ihre Unterschrift zum Bürgerbegehren und damit ihr ‚Ja’ zum Erhalt des Lübecker Flughafens zu geben.


    Nachdem er sich vergewisserte, daß auch die Schuhe der Passagiere geputzt waren, verteilte er geduldig am heutigen 2. Adventssonntag an die ankommenden und abfliegenden Passagiere der Vormittagsmaschinen London Stansted und Frankfurt Hahn am Lübecker Flughafen Marzipan­nikoläuse des traditionellen Marzipanherstellers Niederegger, um somit auf eine besinnliche Advents- und eine fröhliche Weihnachtszeit einzustimmen.


    Nicole Lacinik, Leiterin Marketing der Flughafen Lübeck GmbH: „Wie bereits in den letzten Jahren, möchten wir uns mit dieser Nikolausaktion bei unseren Passagieren bedanken. Wir freuen uns sehr, daß der ‚Nikolaus’ heute am Flughafen Lübeck vorbeischaute und sich auch persönlich für den Flughafen Lübeck einsetzt, damit möglichst viele Lübecker ihre Unterschrift für das Bürgerbegehren leisten und sich somit für die Zukunft unseres Flughafens aussprechen.“




    Pressestelle: Flughafen Lübeck

Comments