Bürgerbegehren: Wirtschaftsverbände sammeln Unterschriften für den Flughafen

  • Die Unterstützer des Flughafens Lübeck werden immer zahlreicher. Das Aus für den Flughafen Lübeck, wie von der Bürgerschaft Ende November beschlossen, hätte weitreichende negative Folgen für die Region Lübeck. Deswegen unterstützen Wirtschaftsverbände und Unternehmen das Bürgerbegehren zum Erhalt des Flughafens.


    Die Lübecker Wirtschaft stellt sich mit dieser Haltung klar gegen die Entscheidung der Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck und appelliert an alle, sich klar zum Flughafen Lübeck und zur Region durch Unterschrift zu bekennen.


    In einer gemeinsamen Aktion am Mittwoch, den 16.12.2009, um 12:30 Uhr am Flughafen-Stand in der Breiten Straße, lassen es sich die Spitzen der Verbände nicht nehmen, sich selbst in die Fußgängerzone zu stellen und um Unterstützung für das Bürgerbegehren zu werben, in dem sie Unterschriften sammeln.


    An der Aktion werden teilnehmen:


    - Bernd Jorkisch, Präses der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck,
    - Hans-Jürgen Frick, Präsident des Einzelhandelsverbandes Nord,
    - Wilfried Rahlff-Petersson, Vorsitzender des DEHOGA-Kreisverbandes Lübeck,
    - Jörg Semrau, Geschäftsführer des Lübecker Verkehrsvereins,
    - Nicolaus Lange, Geschäftsführer der Kaufmannschaft zu Lübeck
    - Friedrich Richter, 1. stellvertr. Vorsitzender des Fördervereins Check-in
    - Hans Falkenhagen, Kreishandwerksmeister, für die Kreishandwerkerschaft
    - Andreas Katschke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Lübeck


    Wir laden Sie recht herzlich ein, diese Aktion zu begleiten. Bitte melden Sie sich dazu bis Mittwochmorgen, 9:00 Uhr per email bei daniela.stricker@flughafen-luebeck.de an.


    Pressestelle Flughafen Lübeck GmbH

Comments