TUIfly jetzt weltweit eine der ersten Airlines mit "papierlosem Cockpit"

  • Hannover, 18. Dezember 2009. Die Ferienfluggesellschaft TUIfly hat auf dem Weg zu einem komplett papierlosen Cockpit mit einer technologischen Innovation neue Maßstäbe gesetzt. In Zusammenarbeit mit der Goodrich Corporation, einem führenden amerikanischen Systemhaus der Luftfahrtindustrie, hat TUIfly das "Electronic Flight Bag System (EFB)" eingeführt. Es wurde kürzlich auf einem Erstflug Hannover - Las Palmas auf einer TUIfly Boeing 737-800 (D-ATUF) bereits erfolgreich getestet. Das neue System erleichtert den Piloten ganz wesentlich die komplette Flugvorbereitung. Es zeigt alle relevanten Daten für eine optimale Flugdurchführung wie etwa das aktuelle Wetter, Anflugkarten und Kerosinberechnung über das EFB-Softwareprogramm "eJourney" im Cockpit an und verarbeitet es weiter. Der Pilot greift über einen Touchscreen auf alle Daten zu und kann somit auf eine Vielzahl von Papieren, Handbüchern und Landkarten verzichten. EFB spart so auch Papier- und Verwaltungskosten ein und führt zudem durch vermindertes Gewicht an Bord zu einem geringeren Kerosinverbrauch und somit zu weniger Scha stoffausstoß.


    "Durch das EFB-System ist es möglich, den zeitlichen und manuellen Aufwand der Flugvorbereitung stark zu reduzieren und dadurch pro Jahr Kosten im sechsstelligen Bereich einzusparen. Der direkte Zugriff auf die relevanten Flugdaten trägt ebenfalls erheblich zur Steigerung der Sicherheit an Bord bei, " so Friedrich Keppler, TUIfly Geschäftsführer. In den nächsten Monaten wird die gesamte TUIfly Flotte von rund 40 Boeing 737-700 und -800 mit dem neuen System ausgestattet.


    "Für den Piloten ist das neue System eine enorme Arbeitserleichterung. Die gesamte Flugvorbereitung kann nun direkt in den Bordcomputer übertragen werden, der Pilot hat auch im Cockpit direkten Zugriff auf die Plandaten und er kann jederzeit notwendige Anpassungen vornehmen", ergänzt Sebastian Franz, zuständiger EFB Projektleiter und Copilot bei TUIfly.


    (C)TUIfly Pressestelle

Comments