Sun Air/British Airways und Bremen Airport feiern Erstflüge

  • [font="Arial"]Ab sofort nach London City und Manchester[/font]


    [font="Arial"] [/font][font="Arial"]01.11.2016[/font][font="Arial"]│[/font][font="Arial"] Ab sofort hat der Bremen Airport zwei neue Business-Strecken im Programm: zehn Mal pro Woche geht es direkt zum London City Airport und elf Mal wöchentlich nach Manchester. Am 31. Oktober starteten beide Erstflüge ab Bremen Richtung England und das wurde standesgemäß mit einem typischen Londoner Taxi und einem „Guard“ aus der berühmten Queen’s Guard gefeiert. Auch durfte eine britische Erstflugtorte für die Gäste von Sun Air nicht fehlen. „Wir freuen uns, dass mit Sun Air die Marke British Airways gleich mit zwei Strecken an den Flughafen Bremen zurückgekehrt ist. Mit den werktäglichen Flügen direkt zum London City Airport und mit den Flügen nach Manchester können Geschäftsreisende aus dem Nordwesten schnell und komfortabel ihre Termine in England erreichen“, sagt Jürgen Bula, Geschäftsführer Bremen Airport. [/font]


    [font="Arial"]Kristian Tvergaard, Commercial Director von Sun Air sagt: „Wir freuen uns sehr über die enge Zusammenarbeit mit dem Flughafen Bremen im Zusammenhang mit der Eröffnung unserer neuen Basis in Bremen und unseren beiden neuen Strecken von Bremen nach London City und Manchester. Die zwei neuen Strecken bekommen schon jetzt viel Aufmerksamkeit aus dem Business-Sektor in Bremen und auch England und unser Flugplan ist darauf ausgerichtet den Bedürfnissen von Geschäftsreisen mit einem Flug morgens und abends gerecht zu werden.“ Niels Sundberg, CEO von Sun Air ergänzt: „[/font][font="Arial"]Wir haben viel Erfahrung in der Betreuung der regionalen Wirtschaftssektoren und ich bin sehr glücklich, dass wir mit dieser Erfahrung diese beiden neuen Strecken zum Leben erweckt haben. Ich bin zuversichtlich, dass sie ein Erfolg für alle Beteiligten sein werden.[/font]


    [font="Arial"]Ausgeführt werden die British Airways-Flüge ab Bremen von SUN-AIR of Scandinavia, einem dänischen Franchise-Partner des englischen Carriers. [/font][font="Arial"]Die beiden Dorniers verfügen über 32 komfortable Ledersitze und es wird ein „Full Catering“ an Bord gereicht. Die Flüge ab Bremen sind natürlich an das Vielfliegerprogramm „Executive Club“ von British Airways angeschlossen. British Airways ist Mitglied der „oneworld” Alliance. Flüge sind unter [/font][font="Arial"]www.ba.com[/font][font="Arial"] buchbar. [/font]




    [font="Arial"]Niels Sundberg, CEO und Gründer von Sun Air[/font]



    [font="Arial"]Jürgen Bula, Geschäftsführer Bremen Airport[/font]



    [font="Arial"]Jürgen Bula, Geschäftsführer Bremen Airport und [font="Arial"]Niels Sundberg, CEO und Gründer von Sun Air[/font]
    [/font]

    [font="Arial"]Jürgen Bula, Geschäftsführer Bremen Airport und [/font]Hans-Christoph Enge, Honorarkonsul des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland

Comments

  • Vielen Dank für diesen schönen Jahresrückblick:)), Herr Janssen.

    Allerdings muss ich dich etwas korrigieren ...

    Quote

    "Natürlich alles mit meiner Lieblingsspotterin."

    Ich war dieses Jahr nicht in Düsseldorf, noch nie in Köln-Bonn, Frankfurt-Hahn oder Lüttich, und schon gar nicht in Mekka ; ) ...


    ... oder muss ich fragen: who's that girl ?


    Fröhliche Weihnachten 🎄 mein Schatz, und allen, die bis hier gelesen haben, und ein gesundes Neues Jahr 2020 mit viel Sonne im Rücken und reichlich happy ( Spotter-) Hours.
    Sonnige Grüße

    Andrea

    • Vielen Dank, Frau Eschke

      Mit dir war ich in Stendal, Jagel und Stockholm😘 und so war das eigentlich auch gemeint.

      Wir waren zusammen auch in Billund, Tegel und Leipzig.

      ... oder muss ich fragen: who's that girl ? 😂 Quatsch!