Berlin sagtDankeTXL


  • Heute schließt der Flughafen Berlin-Tegel

    Am Sonntag, den 8. November 2020, schließt der Flughafen Berlin-Tegel, kurz TXL. Dann ist der gesamte Flugverkehr in der Hauptstadtregion auf dem neuen Flughafen Berlin-Brandenburg Willy Brandt (BER) konzentriert. Die letzten regulären Linienflüge ab TXL heben bereits heute ab. Damit ist der heutige Samstag der letzte reguläre Betriebstag in der mehr als sieben Jahrzehnte langen Geschichte des Flughafens Berlin-Tegel. Insgesamt sind für heute noch rund 70 Starts und Landungen geplant.

    Letzte Ankünfte und letzte Abflüge

    Durch die heute anstehende dritte und letzte große Umzugswelle von Airlines an den BER werden am heutigen Samstag, den 7. November, insgesamt 13 letzte Abflüge und eine letzte Ankunft der Lufthansa, Austrian und Swiss sowie von Brussels Airlines, British Airways, KLM, Eurowings, Air Baltic, Finnair, LOT und TAP Portugal stattfinden:

    • 10.50 Uhr: Air Baltic BT202 nach Tallinn

    • 11.30 Uhr: British Airways BA993 nach London Heathrow

    • 11.50 Uhr: Brussels Airlines SN2582 nach Brüssel

    • 12.15 Uhr: Finnair AY1434 nach Helsinki

    • 12.20 Uhr: LOT LO386 nach Warschau

    • 14.30 Uhr: Lübeck Air 6I7451 nach Lübeck

    • 15.40 Uhr: TAP Portugal TP537 nach Lissabon

    • 18.25 Uhr: KLM KL1832 nach Amsterdam

    • 18.35 Uhr: Swiss LX971 nach Zürich

    • 19.25 Uhr: Austrian OS236 nach Wien

    • 21.20 Uhr: Lufthansa LH1955 nach München

    • 22.25 Uhr: Air France AF1134 aus Paris CDG

    • 22.50 Uhr: Eurowings EW5239 nach Berlin BER

    • 22.50 Uhr: Sundair SR8899 nach Berlin BER

    Au revoir Tegel: Air France schließt den Kreis

    Mit dem Flug Air France AF1235 nach Paris Charles de Gaulle wird dann am morgigen Sonntag um 15.00 Uhr zum letzten Mal ein Flugzeug von TXL starten. Der Flug wird vom Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, von Anne-Marie Descôtes, Botschafterin der Französischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland, und Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH, feierlich verabschiedet. Mit dem Abschied schließt sich der Kreis der kommerziellen Luftfahrt am Standort Tegel. Den Anfang hatte vor über sechzig Jahren ebenfalls Air France gemacht: Am 2. Januar 1960 landete mit einer Lockheed Super Constellation aus Paris erstmals ein Linienflug in Tegel.

    Schlüsselübergabe im kleinen Kreis

    Im Anschluss an die Verabschiedung des letzten Fluges wird Engelbert Lütke Daldrup dann für die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH symbolisch den Schlüssel zum Flughafen TXL an den Regierenden Bürgermeister von Berlin übergeben. Ebenfalls an der Schlüsselübergabe teilnehmen werden Gerry Woop, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Berliner Flughafen GmbH (BFG) sowie Staatssekretär für Europa in der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, und Dr. Philipp Bouteiller, CEO der Tegel Projekt GmbH, die die Nachnutzung des Flughafengeländes verantwortet. Durch die pandemiebedingten Einschränkungen kann die Feierstunde nur im kleinen Kreis mit einigen ausgewählten Gästen und Medienvertretern stattfinden.

    Nach dem letzten Abflug wird das Licht ausgeschaltet

    Um 19.45 Uhr wird Katy Krüger, Leiterin Terminalmanagement bei der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, die Lichter des Flughafens Berlin-Tegel abschalten. Mit dem symbolischen „Licht aus“ enden dann mehr als sieben Jahrzehnte Luftfahrtgeschichte in Tegel.

    Tickets für Besucherterrasse in Tegel nicht mehr verfügbar

    In den letzten Wochen kamen weit über 30.000 Besucherinnen und Besucher zum Flughafen TXL, um den Ausblick von der Besucherterrasse auf das Vorfeld ein letztes Mal zu genießen und Abschied zu nehmen. Der Zugang war gemäß den momentan geltenden Hygienevorschriften über ein Reservierungssystem geregelt. Für den heutigen Tag sind bereits keine Tickets mehr verfügbar. Am Sonntag ist die Besucherterrasse nicht mehr öffentlich zugänglich, sondern für akkreditierte Medien reserviert.

    Keine öffentlichen Veranstaltungen / Der rbb überträgt

    Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen finden am Schließungswochenende keine öffentlichen Veranstaltungen am Flughafen Berlin-Tegel statt. Der Zutritt kann am 8. November nur für geladene Gäste, akkreditierte Journalisten sowie Passagiere des letzten Fluges gewährleistet werden. Für alle, die nicht anwesend sein können, wird der rbb jedoch den letzten Abflug am 8. November und das finale „Licht aus“ live übertragen sowie das gesamte Wochenende vom Geschehen am Flughafen TXL berichten. So können alle Interessierten den Abschied verfolgen, auch wenn sie nicht vor Ort sein können.

Comments