Vietnam Airlines erzielte 2010 ein Umsatzplus von 47 Prozent


  • Frankfurt, 10. Januar 2011. Vietnam Airlines hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von umgerechnet mehr als 1,86 Milliarden US-Dollar (1,43 Milliarden Euro) erzielt und damit einen enormen Sprung um 47,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn vor Steuern wird voraussichtlich 18 Millionen US-Dollar (13,8 Millionen Euro) übersteigen, was einem Wachstum von 130 Prozent entspricht.


    Die vorläufige Zahl der Passagiere auf den internationalen und den Inlandsflügen von Vietnam Airlines lag 2010 bei 12,3 Millionen und damit um 33,7 Prozent über dem Vorjahr. Davon flogen acht Millionen auf Inlandsstrecken (plus 31,1 Prozent) und 4,3 Millionen international (plus 37,6 Prozent). Die Zahl der Flüge lag voraussichtlich bei mehr als 88.000, die Auslastung bei 77,1 Prozent, das sind 3,6 Prozentpunkte mehr als 2009.


    Im Frachtgeschäft verzeichnete Vietnam Airlines 2010 den vorläufigen Zahlen zufolge 166.300 Tonnen Fracht und damit 43,9 Prozent mehr als im Vorjahr.


    2010 war für Vietnam Airlines nicht nur das Jahr, in dem die Fluggesellschaft als Vollmitglied der globalen Airline-Allianz SkyTeam beigetreten ist, sondern auch ein Jahr der Streckennetz-Erweiterung. So kamen sieben internationale und vier Inlands-Verbindungen neu in den Flugplan. Von den vier Inlandsstrecken sind zwei touristisch besonders interessant: Dalat–Danang und Can Tho–Phu Quoc. Gleichzeitig wurde auf vielen Strecken die Zahl der Flüge erhöht. Ende 2010 zählte Vietnam Airlines damit 320 tägliche Flüge, im Jahr zuvor waren es 225.


    Damit einher ging eine Modernisierung der Flotte. Vietnam Airlines hat 2010 alle Flugzeuge des Typs ATR72-200 gegen neue Maschinen des Typs ATR72-500 ausgetauscht und unter anderem 16 Airbus-Flugzeuge der Bauart A321 aus Hamburg geliefert bekommen. Die Flotte umfasst jetzt rund 70 Maschinen.


    Für das Jahr 2011 erwartet Vietnam Airlines mehr als 14 Millionen Passagiere (plus 20 Prozent) und 193.000 Tonnen Fracht (plus 16 Prozent). Die Fluggesellschaft rechnet mit einem Umsatz von mehr als 2,3 Milliarden US-Dollar (1,8 Milliarden Euro) und einem positiven Ergebnis.


    2011 steht außerdem der Start eines auf fünf Jahre angelegten Entwicklungsplans an. Vietnam Airlines wird in diesem Zeitraum stark in die Infrastruktur investieren, sowohl in Flugzeuge als auch in neue Flugstrecken und eine weitere Verbesserung des Service. Ziel ist es unverändert, Schritt für Schritt eine der führenden Fluggesellschaften in Südostasien zu werden.

Comments