Austrian Airlines fliegen ab 8. Juni 2011 nach Bagdad


  • • Drei Flüge pro Woche von Wien nach Bagdad
    • 388 Flüge pro Woche aus Deutschland nach Österreich
    • Austrian Airlines fliegen damit zu zwei Destinationen im Irak
    • Insgesamt 12 Flugziele im Nahen Osten


    Austrian Airlines nehmen ab 8. Juni 2011 die Strecke Wien-Bagdad-Wien wieder in das Linienflugprogramm auf und bieten drei Flüge pro Woche in die irakische Hauptstadt. Die Flüge werden mit einem Flugzeug aus der Airbus A320 Flotte durchgeführt.


    Austrian Airlines kehren nach 21 Jahren in die irakische Hauptstadt zurück und eröffnen nun neben Erbil die zweite Destination im Irak. Austrian Airlines hatten die Strecke Wien-Bagdad ursprünglich bereits im Jahr 1982 im Flugprogramm, mussten sie aber aufgrund der Kuwait-Krise im Jahr 1990 einstellen.


    Austrian Airlines bietet ihren Kunden ein Streckennetz mit 130 Destinationen weltweit. Mit 46 Flugzielen betreiben sie das führende Drehkreuz für die Region Zentral- und Osteuropa. Fluggäste aus Deutschland können im Sommerflugplan 2011 mit Austrian Airlines und ihrem Partner Lufthansa von Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart direkt nach Wien fliegen. Pro Woche stehen 388 Flüge aus Deutschland nach Österreich zur Verfügung. Der Flughafen Wien ist Europas schnellster Umsteigeflughafen: Die Passagiere können in nur 25 Minuten Ihren Anschlussflug nach Bagdad erreichen.


    Austrian Airlines sind Pioniere im Nahen Osten: Austrian Airlines fliegen bereits seit Dezember 2006 als erste westeuropäische Airline in den Nordirak und haben ihre Präsenz vor Ort kontinuierlich ausgebaut. Im Sommer 2011 fliegen Austrian Airlines sechs Mal pro Woche nach Erbil. Darüber hinaus war Österreich das erste europäische Land, das nach dem Irak-Krieg auf Initiative von Austrian Airlines im Frühjahr 2004 ein neues, liberales, bilaterales Verkehrsabkommen mit den irakischen Behörden abgeschlossen hat. Mit der zusätzlichen Verbindung nach Bagdad bieten Austrian Airlines Flüge zu 12 Destinationen im Nahen Osten.

Comments