LOT Polish Airlines weiter auf Erfolgskurs:


  • Fluggesellschaft veröffentlicht Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2011
    – höhere Auslastung und mehr Profit – über 20 Prozent mehr Business-Class Passagiere


    München/Warschau, 19. Oktober 2011 (w&p): Größte polnische Fluggesellschaft weiter auf Erfolgskurs: LOT Polish Airlines hat in den ersten neun Monaten des Geschäftjahres 2011 deutlich mehr Passagiere befördert als im Vorjahreszeitraum. Besonders der Anteil der Geschäftsreisenden konnte dabei signifikant gesteigert werden.


    Die Passagierzahlen auf den Strecken im Inlandsverkehr sind in den ersten neun Monaten 2011 um 21 Prozent, auf den Mittelstrecken um 11 Prozent gestiegen. Auf den Langstreckenflügen lag die Zahl der Passagiere bei 95 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies ist bedingt durch eine Reduzierung des Flugangebotes nach Nordamerika und Asien. Da die Airline auf die Auslieferung der Boeing 787 Dreamliner wartet, wurde das Langstreckenangebot, welches aktuell mit Flugzeugen vom Typ Boeing 767 durchgeführt wird, im betrachteten Zeitraum nicht ausgebaut.


    Besonders deutlich hat sich die Buchungslage in der Business Class verbessert: Von Januar bis September 2011 sind die Passagierzahlen um 21 Prozent gestiegen. Alleine im September 2011 konnte ein Wachstum von 130 Prozent in diesem Bereich registriert werden.


    Die durchschnittliche Sitzauslastung innerhalb der neun Monate lag bei 75 Prozent, in der Hochsaison, dem dritten Quartal 2011, sogar bei 81 Prozent. Gleichzeitig konnte das Star Alliance-Mitglied seine Pünktlichkeitsrate im Zeitraum der neun Monate von 79,6 auf 83,4 Prozent verbessern. Die Regelmäßigkeit der Flüge lag seit Jahresbeginn bei 97,8 Prozent.


    Die Erträge aus dem operativen Geschäft sind in den ersten drei Quartalen um 6 Prozent gestiegen. Die Kosten stiegen dabei lediglich um 4 Prozent, obwohl sich alleine die Ausgaben für Kerosin um 27 Prozent erhöht haben. Die Ausgaben der polnischen Fluggesellschaft für Kerosin waren deshalb im betrachteten Zeitraum 2011 um 221 Millionen polnische Zloty höher als im Vorjahreszeitraum 2010.


    Die Finanzzahlen der ersten neun Monate für das Geschäftsjahr 2011 zeigen eine signifikante Verringerung des Verlustes von 96 Millionen auf 52 Millionen polnische Zloty. Dies entspricht einer Verbesserung der Bilanz um 44 Millionen polnische Zloty – unter Ausschluss der Fluktuationen des Kerosinpreises und der Schwankungen der Währungskurse sogar um 225 Millionen polnische Zloty.


    Der Gewinn aus dem operativen Geschäft der Fluggesellschaft beträgt in den ersten drei Quartalen 2011 67,6 Millionen Zloty. Im betrachteten Vorjahreszeitraum betrug dieser lediglich 56,4 Millionen Zloty. Das Ergebnis nach Steuern beträgt im Berichtszeitraum somit 5,4 Millionen Zloty, bedingt durch die erst kürzlich erfolgten Schwankungen der Währungskurse.

Comments