Boeing und ANA testen Dreamliner mit Biosprit-Betankung


  • Der japanische Star Alliance Partner und der Flugzeughersteller sparten bei einem Überführungsflug 30 Prozent CO2-Emissionen / Biofuel-Premiere für die neue Boeing 787

    Tokio, Everett, Frankfurt (17. April 2012)

    Historischer Moment für ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, und den amerikanischen Flugzeughersteller Boeing: Die Airline ließ gestern erstmals in der Geschichte eine Boeing 787 mit Biokerosin aus nachwachsenden Rohstoffen starten.

    „Die Boeing 787 ist das umweltverträglichste Flugzeug, das derzeit auf dem Markt ist. Es kombiniert größte Treibstoffeffizienz mit reduzierter CO2-Emission“, erklärte Billy Glover, Vizepräsident Umwelt und Luftverkehrsstrategie bei Boeing Commercial Airplanes zu dem Testflug. Das Projekt fand im Rahmen der Auslieferung einer weiteren neuen 787, auch Dreamliner genannt, zwischen dem Firmensitz Everett (Washington) von Boeing und dem Flughafen Tokio-Haneda statt. Er markiert zugleich den ersten Transpazifikflug einer Boeing 787 mit Biotreibstoffen im Tank.

    „Unser historischer Flug bekräftigt noch einmal, wie innovativ der Dreamliner konstruiert ist, und wie das weltweit modernste Flugzeug die Industrie dabei unterstützen kann, kohlenstoffneutrales Wachstum auch noch über das Jahr 2020 hinaus voranzutreiben”, erklärte Osamu Shinobe, Senior Executive Vice President bei ANA.

    Konkret setzten die größte japanische Airline und der Flugzeughersteller Speiseöl für den Überführungsflug ein und setzten dabei etwa 30 Prozent weniger CO2 frei als mit einem ähnlich großen Flugzeug herkömmlicher Konstruktion. Von diesen 30 Prozent entfallen etwa zehn Prozent auf den Einsatz von Biotreibstoff, die übrigen 20 Prozent sind der neuartigen Konstruktion des Flugzeugs aus Verbundstoffen und weiteren Konstruktionsverbesserungen geschuldet.

    Die Boeing 787 ist das erste Flugzeug mittlerer Größe, das auch auf der Langstrecke wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden kann. Es ist daher für Fluggesellschaften ein perfektes Fluggerät zur Entwicklung neuer Strecken.

Comments