CEO der japanischen ANA erhält begehrten Branchenpreis in London


  • Shinichiro Ito wurde gestern bei den Airline Strategy Awards 2012 mit dem „Executive Leadership Award” ausgezeichnet / Anerkennung für erfolgreiche Unternehmensführung


    Tokio, London (9. Juli 2012)

    Anerkennung für hervorragende Management-Leistungen bei ANA: Shinichiro Ito, Präsident und CEO der größten Fluggesellschaft Japans, erhielt gestern in London den „Executive Leadership Award” bei den Airline Strategy Awards 2012. Die Auszeichnungen werden jedes Jahr von dem Magazin „Airline Business” aus dem Verlag Flightglobal vergeben. Die Awards sind in der Flugbranche höchst anerkannt, sie wurden im Rahmen eines Festakts in der ehrwürdigen Society of Lincoln’s Inn vergeben.

    Die Branchenkenner aus der Jury würdigten den Chef der Star Alliance Partnerfluggesellschaft als jemanden, der „die ANA-Gruppe sehr offensiv führt und sie so in die Lage versetzt, die Führungsrolle in der japanischen Luftfahrt zu übernehmen”. Mit einer ganzen Reihe strategischer Maßnahmen habe Shinichiro Ito dem Unternehmen eine lange Phase wirtschaftlichen Erfolgs gebracht.

    Zu diesen Maßnahmen gehörten die Einführung der neuen Boeing 787 bei ANA als erster Fluggesellschaft weltweit, der signifikante Ausbau des Streckennetzes auch ab dem Tokioter Flughafen Haneda, strategische Allianzen wie Codeshares oder Joint Ventures mit anderen Airlines oder auch die Einführung der luxuriösen Produktlinie „Inspiration of Japan“ für die Langstreckenflüge des Carriers. Ferner lobten sie den Airline Manager für seine Strategie der Diversifikation, die die Einführung zweier neuer Low Cost Fluggesellschaften Peach und AirAsia Japan umfasst. Aber auch die Modernisierung der Unternehmensstruktur und die erfolgreichen Anstrengungen zur Kostenreduzierung besonders nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan 2011 imponierten in der Branche.

    Dass alle seine Bestrebungen an der Spitze des Unternehmens vor allem dazu dienten, die Zufriedenheit der Kunden mit ANA auszubauen, betonte der Präsident und CEO vor allem in seiner Dankesrede. Shinichiro Ito: „Dies, sowie die hohe Qualität unserer Dienstleistung und finanzieller Erfolg sind die wichtigsten Parameter für unser Unternehmen. Ziel ist es, nach diesen Kriterien die Nummer eins in Asien zu werden. Zu diesem Zweck haben wir unsere Services vor allem in der Business Class aufgewertet, während wir parallel an der Optimierung unserer Kostenstrukturen und dem Ausbau unseres Netzwerkes gearbeitet haben.“ Der Airline Manager zeigte sich erfreut darüber, diese hohe Branchenauszeichnung erhalten zu haben. „Ich bin überzeugt davon, dass dies alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Stolz erfüllt und uns motiviert, weiterhin äußerst effektiv den Zielen unseres Unternehmens zu folgen.“

    ANA hatte als nach Passagierzahlen größte Fluggesellschaft Japans das vergangene Geschäftsjahr mit einem Plus von 43 Prozent beim operativen Gewinn und einem Rekordertrag von umgerechnet etwa 883 Millionen Euro abgeschlossen.

Comments