Airbus bietet A330 mit höherer Reichweite und Nutzlast an


  • Neues Startgewicht von 240 Tonnen erweitert Marktabdeckung des Modells
    Blagnac, 09 Juli 2012


    Airbus hat beschlossen, sein erfolgreiches Großraumflugzeug A330 in einer neuen Ausführung mit gesteigerter Leistung anzubieten: Das Flugzeug wird ein auf 240 Tonnen erhöhtes, maximales Startgewicht haben. Zunächst wird diese Kapazität für das größere Modell A330-300 verfügbar sein, anschließend auch für die A330-200 und die A330-200F.


    Die Leistung der einzelnen Modelle wird wie folgt optimiert: Die 240 Tonnen Ausführung der A330-300 wird mit 300 Passagieren an Bord bis zu 400 nm weiter fliegen und fünf Tonnen mehr Nutzlast befördern können als die gegenwärtige 235-Tonnen-Version; ihre maximale Reichweite beträgt nun 11.020 km/5.950 nm. Die Reichweite der neuen 240 Tonnen A330-200 wird mit 246 Passagieren um 270 nm auf 13.060 km/7.050 nm erhöht, die Nutzlast im Vergleich zur aktuellen A330-200 mit 238 Tonnen Startgewicht um mehr als 2,5 Tonnen. Beide Modelle werden überdies dank aerodynamischer Verfeinerungen und technischer Optimierung der Triebwerke noch sparsamer fliegen. Die Indienststellung der 240 Tonnen A330-300 ist für Mitte 2015 geplant.


    Unter kommerziellen Gesichtspunkten wird die 240 Tonnen Ausführung des Flugzeugs die Marktabdeckung der A330-Familie beträchtlich erweitern. So kann diese neueste Variante der A330-300 nun die folgenden Städtepaare miteinander verbinden: London-Tokio, Frankfurt-Kapstadt, Peking-Melbourne, Peking-San Francisco, Kuala Lumpur-Paris und Los Angeles-Dublin. Dabei fliegt die A330-300 mit 240 Tonnen Startgewicht verglichen mit der ursprünglichen Version (212Tonnen) der A330-300 von 1992 um 3.700 km/2.000 nm weiter, sodass damit nun 90 Prozent des Markts ab London-Heathrow abgedeckt werden können – eine Steigerung um 51 Prozent gegenüber der Marktabdeckung von 39 Prozent bei der Indienststellung dieses Modells.


    „Die A330 wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Vorteile, die Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit dieses Modells nun noch mehr Fluggesellschaften für eine noch größere Bandbreite von Märkten anbieten können“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Dieses Flugzeug ist in seiner Kategorie das bisher erfolgreichste Produkt überhaupt und wird diese Position noch über viele Jahre weiter behaupten.“


    Die neueste Variante der A330-300 kann nun ähnliche Entfernungen überbrücken wie die B777-200ER, verbraucht dabei aber auf Flügen über 3.330 km/1.800 nm gut 15 Prozent weniger Treibstoff. Hinzu kommt, dass sich die A330 damit nun auf vielen Routen als überaus wirtschaftliche Alternative zur B787 anbietet, weil ihre direkten Betriebskosten pro Flug um rund fünf Prozent niedriger liegen. Ein wichtiger Vorteil des 240 Tonnen Flugzeugs besteht auch darin, dass die A330-300 mit ihrer erhöhten Reichweite in dieser Ausführung größere Teile des A330-200-Netzes abdecken kann. Dies gibt Fluggesellschaften die Flexibilität, die A330-200 für die Eröffnung neuer Routen und die Steigerung der Flugfrequenzen einzusetzen, die A330-300 parallel dazu zur kostengünstigen Verstärkung der Kapazitäten.

Comments

  • Es ist aktuell immer noch so. Hat jemand genauere Infos?

  • Hab gehört dass kommt noch Business-Launge dazu in 2019

  • Wer kann mir sagen, warum EK59 manchmal (u.a. heute) östlich die Ukraine umfliegt und über Russland reinkommt, statt wie sonst über den Balkan zu fliegen?

    Danke für jede Antwort, Lizos95

    • Für jede Strecke gibt es unterschiedliche Routen, es wird im Normal fall die Jeweils beste (Sprit sparendste) gewählt.

      Das hängt zu einem sehr großen Anteil vom Wetter ab ( Wind, Gewitter usw.)


      Gruß

    • Danke für die prompte Aufklärung!

      Lizos95