ANA wächst mit zwei neuen Strecken nach Delhi und Rangun in Asien


  • Die größte Fluggesellschaft Japans baut ihr internationales Netzwerk weiterhin konsequent aus und trotzt der Krise mit der Einführung zweier neuer Routen ab Tokio



    Tokio, Frankfurt (10. Juli 2012) ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, baut ihr Streckennetz konsequent weiter aus und fliegt ab Oktober von Tokio-Narita aus auch die beiden Ziele Rangun in Myanmar und Delhi in Indien an. Rangun wird mit einer Boeing 737-300ER dreimal pro Woche, Delhi mit einer Boeing 767-300ER täglich angesteuert.


    Auf der Strecke in die indische Hauptstadt setzt die größte Fluggesellschaft Japans ein Flugzeug mit reiner Business Class Bestuhlung ein, das über 38 großzügige und komfortable Sitzplätze verfügt. Mit den beiden neuen Strecken expandiert die Airline weiterhin konsequent international mit Schwerpunkt auf dem wachsenden asiatischen Markt und setzt auf eine steigende Zahl von Umsteigepassagieren, die über Japan zwischen Asien und Nordamerika reisen. Der Ausbau der internationalen Aktivitäten ist ein Kernelement der Konzernstrategie für das laufende Geschäftsjahr, mit dem ANA ihr Geschäftsmodell als Netzwerkcarrier stärkt.


    Die neuen Strecken werden ab dem 12. Juli 2012 vertrieben. Die Einführung der beiden Verbindungen steht noch unter dem Vorbehalt behördlicher Zustimmungen.

Comments