ANA punktet bei den Skytrax Awards als „beste Transpacific Airline“


  • Der Star Alliance Partner erhält einen der renommierten Preise des britischen Airline Rating Unternehmens /
    Mehr als fünf Millionen Reisende gaben ihr Votum ab



    Tokio, Frankfurt (13. Juli 2012)


    ANA, die größte Fluggesellschaft Japans, punktete bei den diesjährigen Skytrax-Awards und wurde „beste Transpacific Airline“. Die Skytrax World Airline Awards werden jährlich vergeben und genießen branchenweit den besten Ruf. Sie basieren auf dem Votum von fünf Millionen Reisenden. Die Auszeichnungen wurden gestern am Rande der Flugschau in Farnborough in der Nähe von London verliehen.


    ANA findet damit bereits im zweiten Jahr in Folge Anerkennung bei den Awards. Der Star Alliance Partner war im vergangenen Jahr mit dem „Award for World´s Best Airport Service and Staff Service Excellence“ ausgezeichnet worden. Der „Best Transpacific Award“ basiert auf einer umfassenden Auswertung des ANA-Bordprodukts, der Kundenbetreuung, der Check-in-Einrichtungen am Flughafen, der Flughafenlounges und des Services an Bord und bei Ankunft.


    „Wir fühlen uns sehr geehrt und sind stolz, die Auszeichnung als beste transpazifische Airline von Skytrax entgegennehmen zu dürfen“, sagte Tetsuo Fukuda, Vizepräsident und Leiter der Bereiche Kundenservice, Produkt- und Serviceinnovationen bei ANA. „Als full-service-Airline wird ANA weiterhin ein Spitzenprodukt an Bord und am Boden anbieten. Dies grenzt uns klar von den Low Cost Fluggesellschaften ab. Unser Ziel ist es, Asiens beste Airline in punkto Qualität und Kundenzufriedenheit zu werden. Unter unserem Markenkonzept ,Inspiration of Japan’ arbeiten wir hart, um die Erwartungen unserer Passagiere noch zu übertreffen und eine außerordentliche Flugerfahrung zu garantieren.“


    Derzeit unterhält ANA acht Flugrouten, die den Pazifischen Ozean überqueren. Am 25. Juli diesen Jahres wird eine neue Strecke von Tokio-Narita nach Seattle gestartet. Außerdem ist eine weitere Verbindung zwischen Tokio-Narita und San Jose in den USA geplant, die noch im laufenden Geschäftsjahr aufgenommen werden soll.

Comments