Vietnam Airlines und Kambodscha gründen Cambodia Angkor Air

  • Frankfurt, 07. August 2009. Vietnam Airlines hat zusammen mit der kambodschanischen Regierung die Tochterfluggesellschaft Cambodia Angkor Air gegründet. Die Airline mit dem Airlinecode K6 und Sitz in Phnom Penh gehört zu 51 Prozent dem Staat Kambodscha, der damit wieder über einen Nationalcarrier verfügt. Die Flotte der neuen Gesellschaft besteht zunächst aus zwei Maschinen des Typs ATR 72-500.


    Am 27. Juli absolvierte K6 ihren Erstflug und verbindet seither fünfmal täglich die Metropolen Siem Reap und Phnom Penh – das Hauptaugenmerk der Fluggesellschaft liegt auf dem Aufbau des kambodschanischen Inlandflugverkehrs. Als weiteres Inlandsziel ist der neue Sihanoukville International Airport (KOS) geplant, der seinen Betrieb voraussichtlich im November 2009 aufnimmt.


    Mit Ho-Chi-Minh-Stadt fliegt Cambodia Angkor Air zudem ihr erstes internationales Ziel täglich ab Siem Reap und Phnom Penh an. Weitere Flüge in die Nachbarländer Kambodschas werden in Kürze folgen.


    Die Unternehmensbereiche Flottenplanung und Wartung sowie der gesamte Flugbetrieb von Cambodia Angkor Air unterliegen dem Management von Vietnam Airlines. Nach der Fluggesellschaft VASCO, die ausschließlich innervietnamesische Kurzstrecken bedient, ist Cambodia Angkor Air bereits die zweite Tochterfluggesellschaft von Vietnam Airlines.


    Alle K6-Flüge werden im Codeshare mit Vietnam Airlines angeboten und sind als VN-Add-on buchbar. Weitere Informationen unter http://www.cambodiaangkorair.com



    (C) Vietnam Airlines

Comments