Safi Airways unterstützt Hilfseinsatz von „Friedensdorf International“

  • München/Kabul (w&p) – In Zusammenarbeit mit der Hilfsaktion „Friedensdorf International“ hat Safi Airways am Mittwoch, 19. August 2009, insgesamt 92 kranke und verletzte Kinder von Kabul nach Frankfurt geflogen. „Friedensdorf International“ ermöglicht den Kindern in Deutschland eine medizinische Behandlung ihrer Krankheiten und Verletzungen, die zurzeit in Afghanistan nicht möglich ist.


    Nach Ankunft des Flugzeuges wurden die Kinder von zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Helfern der Organisation in Empfang genommen. Mit rund 30 Kranken- und Rettungswagen wurden die Kinder schnellstmöglich direkt vom Flugzeug in Krankenhäuser im gesamten Bundesgebiet gefahren.


    Claus Fischer, Chief Commercial Officer Safi Airways, unterstützt das Projekt: „Mit unserem Nonstop-Flug nach Frankfurt reduzieren sich die Reisestrapazen auf ein Minimum und die Kinder kommen sicher und schnell nach Deutschland, wo sie angemessen behandelt werden können.“


    Seit der Gründung im Jahr 1967 kümmert sich „Friedensdorf International“ um kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten. Viermal im Jahr fliegt die Organisation große Hilfseinsätze und betreut stets durchschnittlich 300 Kinder aus 15 Nationen in Deutschland. Gleichzeitig hilft „Friedensdorf International“ mit weltweiten Projekten, die medizinische und humanitäre Versorgung in den Heimatländern der Kinder zu verbessern.



    Helfer der Organisation „Friedensdorf International“ nehmen die kranken und verletzten Kinder aus Afghanistan nach der Landung in Frankfurt in Empfang.


    (C) Bild W&P

Comments