Malaysia Airlines: Wachstumstrend setzt sich fort


  • · 12,75 Millionen Euro Gewinn im vierten Quartal 2012


    · Jahresergebnis 2012: Verlust um 83 Prozent auf 108 Millionen Euro gesenkt



    Für das am 31. Dezember 2012 beendete vierte Quartal 2012 konnte Malaysia Airlines einen Nettogewinn nach Steuern von 12,75 Millionen Euro verzeichnen. Im Vergleichsquartal des Vorjahres musste noch ein Nettoverlust von 325 Millionen Euro verbucht werden. Damit hat die nationale Fluggesellschaft Malaysias bereits im zweiten Quartal in Folge ein positives Ergebnis erwirtschaftet. Gleichzeitig ist dies das beste Ergebnis seit der Einführung des neuen Business-Plans Ende 2011.
    Für das Gesamtjahr 2012 berichtet Malaysia Airlines einen Nettoverlust von nur noch 108 Millionen Euro im Vergleich zum Nettoverlust von 630 Millionen Euro im Jahr 2011.
    Ohne Berücksichtigung der einmaligen Rückstellungen von 272 Millionen Euro im vierten Quartal 2011 wurde für das letzte Quartal 2012 eine Einkommensverbesserung von 58 Millionen Euro erreicht. Im Gesamtjahr 2012 wird eine Verbesserung des Einkommens nach Steuern um 250 Millionen ausgewiesen.
    Dazu äußert Ahmad Jauhari Yahya, Malaysia Airlines Group Chief Executive Officer: „Der massive Aufschwung von einem Verlust von 325 Millionen Euro im letzten Vierteljahr 2011 zu einem Gewinn von 12,75 Millionen Euro im vierten Quartal 2012 zeigt, dass unser Business-Plan greift. Mit zahlreichen Ergebnisverbesserungs- und Kostenmanagement-Initiativen haben wir diesen Aufschwung erreicht. Die jüngsten Ergebnisse sind sehr ermutigend, auch für unser Team, das während des ganzen Jahres sehr hart gearbeitet hat.“


    „Als wir Anfang 2012 mit der Umsetzung unseres Business-Plans anfingen, waren viele skeptisch, ob unser Team in der Lage ist, in einem stark konkurrierenden Markt mit hohen operativen Kosten, insbesondere für Treibstoff, den Wandel erfolgreich zu stemmen. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben weiterhin sehr dynamisch und herausfordernd. Wir werden deshalb in Zukunft sogar noch härter arbeiten müssen, um den starken Impuls für nachhaltige Profitabilität weiterhin erfolgreich zu nutzen“, so der CEO der Malaysia Airlines Group weiter.


    Ein Schlüsselelement für den kontinuierlich positiven Trend im operativen Bereich war das Strecken-Rationalisierungsprogramm, durch das die verfügbaren Sitzkilometer 2012 um sechs Prozent reduziert wurden. Die Einnahmen verringerten sich dadurch aber nur um zwei Prozent auf 3,44 Milliarden Euro, der durchschnittliche Sitzladefaktor blieb bei 75 Prozent-Punkten. Die Reduktion der verfügbaren Sitzkilometer half Malaysia Airlines, die damit verbundenen Kosten um 13 Prozent zu senken.


    In den zwölf Monaten des letzten Jahres betrugen die Treibstoffkosten 38 Prozent der Ausgaben. Sie fielen im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent auf 1,33 Milliarden Euro. Der durchschnittliche Treibstoffpreis während des Jahres blieb mit 134 US-Dollar pro Barrel auf hohem Niveau.


    Mit kontinuierlich hohen Treibstoffkosten gewinnt das 2010 gestartete Flottenerneuerungsprogramm eine noch signifikantere Bedeutung für den operativen Betrieb. 2012 erhielt Malaysia Airlines 18 neue, treibstoffeffiziente Flugzeuge (sieben B737-800, sieben A330-300 und vier A380). 2012 konnte die Malaysia Airlines Group bereits 450 Millionen an flottenbezogenen Kosten wie Wartung, Treibstoff, Abschreibungen und Leasing einsparen.


    2012 gab es für Malaysias nationale Fluggesellschaft einiges zu feiern – von den Auszeichnungen durch Skytrax als „Five Star Airline“ sowie für „World’s Best Cabin Staff“ und „Best Airline Catering Signature Dish“ (Satay) bis zur Ankunft des ersten A380-800 in der Flotte im Juli. Neben zahlreichen weiteren Maßnahmen stellt das größte Passagierflugzeug der Welt die Produktivität des Netzwerks durch den richtigen Flottenmix sicher.




    Aussichten 2013


    Die IATA (International Air Transport Association) hat für das laufende Jahr einen leicht verbesserten Ausblick gegeben und prognostiziert ein etwas schnelleres Wachstum der Weltwirtschaft und des -handels. Für das Luftverkehrsaufkommen im asiatisch-pazifischen Raum wird aufgrund der Erholung des Frachtsektors ein starkes Wachstum erwartet.


    Malaysia Airlines ist im Zentrum der künftigen Wachstums-Drehscheibe der Luftfahrt beheimatet und blickt vorsichtig optimistisch auf das anspruchsvolle wirtschaftliche Umfeld der Zukunft. Der steigenden Nachfrage aus den Märkten der Schwellenländer stehen zahlreiche Billigfluggesellschaften gegenüber, dadurch erhöht sich der Wettbewerbsdruck für alle Airlines weiter. Hohe Treibstoffkosten, Nachfrageinbrüche und Überkapazitäten bergen weitere Herausforderungen.

    Beitritt zu oneworld


    Seit 1. Februar 2013 ist Malaysia Airlines Vollmitglied der führenden globalen Luftfahrtallianz. Die nationale Fluggesellschaft Malaysias hat damit ein weiteres Ziel ihres Business-Plans erfolgreich umgesetzt. Die Aufnahme in die Premium-Allianz stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Airline und bietet den Kunden ein konkurrenzloses, globales Allianznetzwerk, das von einigen der weltweit besten und größten Fluggesellschaften bedient wird.


    Flottenerneuerungs-Programm


    Allein 2013 erhält Malaysia Airlines jeden Monat eine B737-800. 2010 hat die Airline insgesamt 35 Flugzeuge dieses Typs bestellt. Nach der Auslieferung der zwölf neuen Flugzeuge in diesem Jahr kommen 2014 neun weitere B737-800 in die Flotte. Außerdem erhält Malaysia Airlines 2013 noch vier neue A330-300, das letzte dieser 15 fest bestellten Mittelstreckenflugzeuge wird Anfang nächsten Jahres übernommen.


    Von den sechs bestellten Airbus A380-800 sind bereits fünf im Einsatz. Ende März 2013 wird die A380-Flotte mit der Auslieferung des sechsten neuen Megajumbos komplett sein.

Comments

  • Vielen Dank für diesen schönen Jahresrückblick:)), Herr Janssen.

    Allerdings muss ich dich etwas korrigieren ...

    Quote

    "Natürlich alles mit meiner Lieblingsspotterin."

    Ich war dieses Jahr nicht in Düsseldorf, noch nie in Köln-Bonn, Frankfurt-Hahn oder Lüttich, und schon gar nicht in Mekka ; ) ...


    ... oder muss ich fragen: who's that girl ?


    Fröhliche Weihnachten 🎄 mein Schatz, und allen, die bis hier gelesen haben, und ein gesundes Neues Jahr 2020 mit viel Sonne im Rücken und reichlich happy ( Spotter-) Hours.
    Sonnige Grüße

    Andrea

    • Vielen Dank, Frau Eschke

      Mit dir war ich in Stendal, Jagel und Stockholm😘 und so war das eigentlich auch gemeint.

      Wir waren zusammen auch in Billund, Tegel und Leipzig.

      ... oder muss ich fragen: who's that girl ? 😂 Quatsch!