LAN Airlines: Änderungen an Boeing-787-Dreamliner erfolgreich abgeschlossen


  • Wiederaufnahme des Flugbetriebes innerhalb der nächsten Tage geplant
    Santiago, Chile - 16. Mai 2013. LAN Airlines meldet den erfolgreichen Abschluss eines Boeing-787-Dreamliner-Testflugs, der von der chilenischen Luftfahrtbehörde, der Dirección General de Aeronáutica de Chile (DGAC), autorisiert wurde. Dies geschah nach Umsetzung der durch Boeing vorgeschlagenen und durch die Federal Aviation Administration (FAA) genehmigten Änderungen an den Batteriesystemen des Flugzeugs.
    Der knapp zweistündige Testflug über Santiago (Chile) ging laut Ignacio Cueto, CEO von LAN Airlines, reibungslos und ohne Zwischenfälle vonstatten: „Der Flug verlief ganz gewöhnlich. Wir haben alle erforderlichen Änderungen der DGCA und der FAA berücksichtigt und die Modifikationen mithilfe von Boeing-Technikern umgesetzt. Dieses Flugzeug ist eines der modernsten der Welt, und wir sind überzeugt, dass es das Flugerlebnis unserer Passagiere signifikant verbessern wird.“
    LAN hat mit Unterstützung von insgesamt 30 Boeing-Technikern die Änderungen an den Batteriesystemen umgesetzt. Die zivile Luftfahrbehörde DGCA, die bereits seit drei Jahren gemeinsam mit LAN an der Einführung dieses neuen Flugzeuges arbeitet, hat dabei den gesamten Prozess überwacht.
    Das Unternehmen hebt hervor, dass es seit Aufnahme des Flugbetriebes mit der Boeing 787 innerhalb der LAN-Flotte zu keinerlei Zwischenfällen an den Batteriesystemen gekommen ist. Das Flugzeug wurde auf den Strecken von Santiago nach Buenos Aires, Lima und Los Angeles eingesetzt.
    Nach Abschluss einer Reihe von Testflügen, die von ihren Piloten durchgeführt wurden, erwartet LAN die Wiederaufnahme des Boeing-787-Flugbetriebes innerhalb der nächsten Tage. Dies steht im Einklang mit der Entscheidung mehrerer internationaler Fluggesellschaften, die den kommerziellen Betrieb ihrer 787-Flotte bereits wieder aufgenommen haben.


Comments