Tag der Luft- und Raumfahrt beim DLR in Köln:

  • Forschungsflugzeuge, Astronauten und ein Weltrekordversuch


    Am 22. September 2013 veranstaltet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) den "Tag der Luft- und Raumfahrt" in Köln-Porz. An diesem Tag präsentieren das DLR und die Europäische Weltraumorganisation ESA gemeinsam mit ihren Partnern Forschungsprojekte aus Luft- und Raumfahrt, Energie und Verkehr. Schirmherrin ist Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Zum ersten Mal ist das irdische Schwesterlabor der ISS :envihab zu besichtigen, ein neues Forschungsgebäude mit Zentrifuge, Druckkammer und Schlaflabor. Ebenso präsentieren sich die DLR-Forschungsflieger in einer großen Flugzeugausstellung, die mittags von zwei Überflügen des Airbus A400M gekrönt wird.


    Weltrekordversuch mit schwebendem LKW


    Am Tag der Luft- und Raumfahrt öffnen von 10 Uhr bis 18 Uhr die Institute und Einrichtungen des DLR ihre Türen und laden zum Erkunden und Staunen ein. Die Wissenschaftler und Ingenieure geben Einblicke in die Welt der Windkanäle, öffnen die Tore eines Brennkammerprüfstandes, zeigen intelligente Speicheranlagen, die Wärme einfach in Kalk umwandeln und präsentieren neu entwickelte Hightech-Werkstoffe für Flug- und Raumfahrzeuge. Die Besucher können sich über aktuelle Weltraum-Missionen wie die Forschung auf der Internationalen Raumstation ISS informieren und außerdem einen Blick in das Kontrollzentrum für das Landegerät der Kometenmission Rosetta werfen. Astronauten wie Alexander Gerst, die im Europäischen Astronautenzentrum der ESA für die ISS ausgebildet werden, berichten über ihre Arbeit und das Leben im Weltraum. Ab 13.00 Uhr wollen die DLR-Werkstoff-Forscher einen Weltrekord aufstellen: Mit einem im DLR entwickelten Verfahren werden zwei etwa EC-Kartengroße Stahlbolzen miteinander verklebt und sollen einen LKW eine Stunde lang an einem Mobilkran in der Luft halten.


    Kleine Forscher ganz groß


    Kinder werden zum Tag der Luft- und Raumfahrt selbst zu Forschern. Im Rahmen des Kinderprogramms VIP-Kids bietet das DLR eine Reihe von Führungen speziell für den Nachwuchs an. Zudem wird es eine extra Kinderbühne mit Programm für das junge Publikum und Familien geben. Kinder und Jugendliche können im DLR_School_Lab Experimente aus der Luftfahrt-, Raumfahrt-, Energie- und Verkehrsforschung erleben. DLR-Personalabteilung und Personalmarketing informieren über das DLR als Arbeitgeber und Ausbilder. DLR-Wissenschaftler berichten in Vorträgen über ihre Arbeit und die aktuellsten Forschungsprojekte.


    Mitveranstalter des Großereignisses Tag der Luft- und Raumfahrt sind auch in diesem Jahr der Flughafen Köln/Bonn, die Luftwaffe sowie die Europäische Weltraumorganisation ESA mit dem Europäischen Astronautenzentrum (EAC). Medienpartner sind der WDR, der Kölner Stadt-Anzeiger, der Express, Radio Teddy sowie die Flugrevue und Bild der Wissenschaft. Der Eintritt zu allen Angeboten der Zentralveranstaltung ist frei.


    Alle Programmhighlights, Fotos und Hintergrundinformationen finden Sie auch auf der DLR-Sonderseite zum Tag der Luft- und Raumfahrt 2013:
    http://www.dlr.de/dlr/de/desktopdefault.aspx/tabid-10689/

Comments

  • Es ist aktuell immer noch so. Hat jemand genauere Infos?

  • Hab gehört dass kommt noch Business-Launge dazu in 2019

  • Wer kann mir sagen, warum EK59 manchmal (u.a. heute) östlich die Ukraine umfliegt und über Russland reinkommt, statt wie sonst über den Balkan zu fliegen?

    Danke für jede Antwort, Lizos95

    • Für jede Strecke gibt es unterschiedliche Routen, es wird im Normal fall die Jeweils beste (Sprit sparendste) gewählt.

      Das hängt zu einem sehr großen Anteil vom Wetter ab ( Wind, Gewitter usw.)


      Gruß

    • Danke für die prompte Aufklärung!

      Lizos95