Turkish Airlines mit neuem Flugsitz

  • Erster vollständig in der Türkei designter und produzierter Flugzeugsitz wird im Flugbetrieb von Turkish Airlines eingesetzt



    Die Sitze werden von Turkish Seats Industries (TSI) hergestellt, einem Gemeinschaftsprojekt von Turkish Airlines, Turkish Technic Inc. und Assan Hanil.


    Istanbul, 18. Februar 2014 – Turkish Airlines setzt weiterhin auf Innovationen und neue Wege, um das Passagiererlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Turkish Airlines stärkt seine Position als eine der weltweit größten und populärsten Fluggesellschaften – mit einem globalen Netzwerk, das insbesondere von der einzigartigen geografischen Lage Istanbuls profitiert. Die Fluggesellschaft konnte in der Vergangenheit bereits zahlreiche Preise für ihren Service und ihre Liebe zum Detail gewinnen und verfolgt weiterhin das Ziel, zur „besten Airline der Welt“ zu werden.


    Turkish Airlines schloss sich einer Initiative an, um eine neue Innovation in der türkischen zivilen Luftfahrt mit auf den Weg zu bringen. Im Rahmen des Zieles, bis zur Hundertjahrfeier der Fluggesellschaft im Jahr 2023 eine hundertprozentig türkische Flugzeugproduktion zu ermöglichen, sind Turkish Airlines, Turkish Technik und Assan Hanil mit dem eigens gegründeten Unternehmen Turkish Seat Industries (TSI) eine Partnerschaft eingegangen, die im Rahmen eines 5-Millionen-Dollar-Projekts den ersten lokal designten und produzierten Airline-Sitz ermöglicht.


    Das erste Flugzeug, das nun mit den neuen Sitzen ausgestattet wurde, ist eine Turkish Airlines Boeing 737-800. Die neue Kabine wurde im Hangar Nummer 2 am Atatürk Flughafen in Istanbul vorgestellt – unter Teilnahme des türkischen Finanzministers Mehmet Simsek, dem Turkish Airlines Vorstandsvorsitzenden Hamdi Topçu, Turkish Airlines CEO Dr. Temel Kotil, TSI CEO Dr. Ismail Demir, TSI Geschäftsführer Fahri Bayır, dem Hanil E-Hwa Vorsitzenden Dr. Yang Seok RYU, Kibar Holding Chairman Ali Kibar und Assan Hanil Geschäftsführer Okan Gedik.


    Hamdi Topçu, Vorstandsvorsitzender von Turkish Airlines erklärte: „TSI hat die grundlegende Vision, bei Flugzeugsitzen im Passagiergeschäft die besten Lösungen hinsichtlich Komfort, Optik, Sicherheit und Logistik anzubieten.“


    Der Designprozess begann im September 2011 im Werk in Izmit. Das Unternehmen TSI verantwortete das komplette Design und den vollständigen Entwicklungsprozess in der Türkei, einschließlich Automationstechnik und Software. Als Ergebnis eines ungefähr dreijährigen Entwicklungsprozesses begann TSI mit der Massenproduktion des ursprünglichen Modells. Der neue Sitz ist so designt, dass er Passagieren einen neuartigen Komfort bietet. Zunächst werden die Sitze in Flugzeugen des Typs B737-800 eingesetzt. Später werden sie in den Airbus-Maschinen der Serien A319, A320 und A321s eingesetzt. Die zunächst angesetzte jährliche Produktionsrate von 10.000 Einheiten soll bis 2024 auf 50.000 anwachsen.


    TSI Geschäftsführer Fahri Bayır erklärte, dass die lokal produzierten Sitze mit ihrem dünnen, leichtgewichtigen Design bereits jetzt schon viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Form ermögliche eine gleichzeitig hohe Qualität und schnelle Lieferung. In einem ersten Schritt wird das Unternehmen TSI die bestehende Flotte von Turkish Airlines neu ausstatten. Darüber hinaus ist es das Ziel, in nächster Zeit mit Boeing und Airbus den direkten werkseitigen Einbau der Sitze zu vereinbaren. Dies würde eine Lieferung der Sitze zu den weltweit führenden Flugzeugbauern ermöglichen und den globalen Marktanteil bis 2024 auf 10 Prozent steigern.


    Einzigartige Automation


    TSI nutzt das weltweit schnellste automatisierte Produktionssystem und setzt auf ein Null-Fehler-Prinzip und entsprechende Technologien. Die Installation der Flugzeugsitze beinhaltet eine komplexe technische Infrastruktur, die mit modernsten Monitoring-Technologien kontrolliert wird. Computerautomation ermöglicht die Fertigung von Produkten ohne Defekte. Durch den Einsatz dieses Automationssystems möchte Turkish Seat Industries seinen Wettbewerbern in Sachen Produktionsraten vorauseilen.



    Turkish Airlines

Comments