D-Check an der modifizierte Boeing 747SP (SOFIA) erfolgreich durchgeführt

There is 1 reply in this Thread. The last Post () by Pressedienst.

  • SOFIA ist eine modifizierte Boeing 747SP, die gemeinsam von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) als "Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie" genutzt wird. Die fliegende Sternwarte ist normalerweise am "Armstrong Flight Research Center" der NASA in Kalifornien stationiert. SOFIA ist weltweit einzigartig. Sie untersucht zum Beispiel, wie sich Milchstraßen entwickeln oder wie Sterne und Planetensysteme aus interstellaren Molekül- und Staubwolken entstanden sind. In SOFIA's Rumpf eingebaut ist ein 17 Tonnen schweres, in Deutschland entwickeltes Teleskop mit einem Spiegeldurchmesser von 2,70 Metern.



    Seit dem 28. Juni 2014 sind das Flugzeug und das Teleskop bei Lufthansa Technik in Hamburg auf Herz und Nieren überholt worden. DLR und NASA haben Lufthansa Technik für die Generalüberholung des Flugzeugs gewählt, weil hier die weltweit größte und längste Erfahrung in der Wartung dieses Flugzeug-Typs besteht.








    Walter Heerdt, Senior Vice President VIP and Executive Jet Solutions Lufthansa Technik




    Andrea Razzaghi, Deputy Astrophysics Division Director, NASA Headquarters



    Prof. Alfred Krabbe, Direktor des Deutschen SOFIA Instituts










    Fotos: Helmut Groening (C) 2014 fuer Aviation Friends Hamburg


    Alles über SOFIA : DLR - SOFIA


    Ein Video folgt noch!

Comments