Objektive - Was ist zu beachten ?

  • Tipps zum Objektivkauf


    Grundsätzlich gilt bei Objektiven: Je kleiner der Brennweitenbereich, desto besser die Abbildungsleistung


    Dies ist auch ein Grund warum viele Fotografen sogenannte Festbrennweiten bervorzugen. Festbrennweiten, oder auch mit FB abgekürzt, sind meist sehr Lichtstark und helfen Anfänger beim richtigen Fingen von Motiven.


    Was ist Lichtstark ?
    Lichtstark bedeutet mehrere Dinge. Am häufigsten ist damit die Blendenzahl gemeint. Je größer die Blendenöffnung, desto lichtstärker ist das Objektiv.
    Jedoch bedeutet eine weite Öffnung der Blende auch eine immer geringere Tiefenschärfe. Auch die Schärfenebene wird immer kleiner.


    Große Blendenöffnung -> Kleine Blendenzahl (z.B. F2.8)
    Große Blendenzahl -> Kleine Blendenöffnung (z.B. F22)


    Hier ein Beispiel zur Tiefenschärfe:
    Bei Blende 1.7

    F2.2

    F3.2

    F6.3

    F22


    Was bringt eine große Blendenöffnung ?
    Eine große Blendenöffnung sorgt dafür das mehr Licht in die Kamera und somit auf den Sensor stößt. Dies sorgt dann für kürzere Verschlusszeiten.


    Eine weiterer Punkt beim Objektivkauf ist der Autofokus. Man sollte noch im Laden testen welche Geschwindigkeit der AF mit sich bringt. Besonders wenn man plant Bilder von Sport und anderen schnellen Objekten zu machen. Hierbei sind Objektive mit einem integrierten Autofokusmotor meist im Vorteil. Sie fokussieren deutlich schneller als Objektive welche auf den Autofokusmotor der Kamera zurückgreifen müssen.


    Jedoch schlagen sich eine hohe Lichtstärke und ein eingebauter Autofokusmotor meist auf das Gewicht des Objektives aus. So haben Tele Objektive welche Lichtstark sind meist eine extra Stativ-Schelle zum befestigen an einem Stativ.


    Man sollte sich also vor dem Objektivkauf genau überlegen wozu man die neue Linse braucht. Und besonders OB man sie überhaupt braucht.


    So sind beispielsweise Festbrennweiten für das Spotten beispielsweise nur eingeschränkt geeignet.


    Ein weiterer Punkt ist die Verarbeitung. So sind Billigobjektive meist mit eher minderwertigem Glas und schlechterer Verarbeitung gepaart.


    Bekannte Objektivhersteller sind:
    Canon, Nikkor (Nikon), Sony, Zuiko (Olympus) sowie Fremdhersteller wie Sigma, Tokina und Tamron.


    Auch gibt es Hochleistungslinsen von Zeiss oder Leitz welche in ihrer Verarbeitung meist den anderen Linsen vorraus sind.


    Zusammengefasst sollte man bei einem neuen Objektiv darauf achten:

    • Brennweitenbereich
    • Auf eine akzeptable Lichtstärke
    • Schneller Autofokus (bsp. HSM)
    • Gute Verarbeitung

Comments