Posts by UAE148

    Pausen? Ach wo! Da ich es geschafft hatte, einen Platz auf der AFM-Vorfeldtour zu bekommen, hieß es am Freitag „Grüß Gott“ bzw. eher „Grüß München“… Das Wetter war ja auch „super“ und der Verkehr war ebenfalls nicht schlecht. Schonmal vorweg: Wer Schnee entdeckt darf ihn behalten ;) Ich glaube, es reicht zu sagen, dass manche Flieger dank des Wetters 6 Stunden Delay hatten…
    Außerdem nochmal ein RIESEN Dankeschön an den AFM für diese unglaubliche Möglichkeit! Nächstes Mal bloß bitte ohne Puderzucker ;) Ohne große Worte nun die Flut aus MUC:







    Hat wer einen A319 gesehen?


    Dann ging‘s zum Besucherpark und ab aufs Vorfeld:













    Die YK40 – definitiv eines der Highlights:


    5 Tage vorher noch bei besserem Wetter in TXL ;)



    Ist das Wetter schlimmer als bei Euch zu Hause?




    Man machte sogar extra die Treppe für uns zu :)






    Dann ging‘s zu DEM Highlight der SiKo, der B727. Aber erst einmal war „Blinkizeit“:


    Auf der Morgentour war die Treppe natürlich noch nicht dran :/



    Ein paar andere nette Kisrten gab‘s auch noch:



    Kaum zu glauben, dass man unter Staatsfliegern stand…







    Die Flieger waren schön – wenn man sie überhaupt noch sah...



    Knips knips…


    Dauerparker waren auch dabei:









    Dann stand die Flucht ins Hotel an.
    Am nächsten Morgen ging‘s wieder zum Line-Up, doch dieses Mal ohne Schneefall – zum Glück. Es gab einige nette Flieger, aber es war sehr kalt! Ausbeute aus ca. 4 Stunden:






    Konturen? Brauchen wir nicht!













    In NUE noch mit Sonne gestartet und hier in der trüben Suppe gelandet :/





    Durch‘s De-Icing bekamen die Flieger wenigstens ein bisschen Farbe ;)








    Dann hieß es Heimfahrt; viel länger hätte ich‘s draußen auch nimmer ausgehalten!
    5 Tage verstrichen ohne Bild (man glaubt es kaum), doch am Freitagabend ging es für mich nach DUS, da DER Trip des Jahres anstand - den ich (teilweise) zu Weihnachten bekommen habe. Geflogen wurde DUS-LHR-MAD-LHR-DUS und zum Glück spielte das Wetter mit, so wurde es ein unvergessliches Wochenende mit einigen neuen Fruenden und vielen Bildern. Den Anfang machte Schlumpfines Bande in EDDL, doch leider war das Licht schon weg…


    Dann ging‘s ab ins Terminal und hoch hinaus. Leider spielte mein Fokus im Anflug nicht mit, so entstanden wenig brauchbare Bilder. Nach nichtmal 6 Stunden Schlaf klingelte jedoch wieder mein Wecker und um 4.50 standen wir bei -7 Grad an der Bushalte. Schnell durch die Sicherheit und ab zum Satelliten C, wo schon G-BZHA bereit stand. Während „drinnen“ die üble Kombination aus Security Video und Safety Instructions ihr Unwesen trieb, widmete ich mich dem Ausblick und eh ich mich versah waren wir bereits in der Luft. Ohne große Worte mal mehr als ein dutzend Bilder vom Flug:









    Da es keinen Snack gab musste mein Handy herhalten fürs obligatorische Beweisbild:



    Doch auch unter gab es sehenswerte Dinge:





    Dann began der Anflug auf den Aeropuerto Adolfo Suarez Madrid-Barajas:


    Auch jetzt durfte der Zeitraffer nicht fehlen:


    Wing + City + Berge = Made my day 2.0!


    Herrlich… <3




    Nach Absprache mit 3 verschiedenen Crewmitgliedern ging‘s noch schnell ins Cockpit der alten Dame, wo sich herausstellte, dass sie nur noch 6 Monate hat/haben :( Man räumte mir den Jumpseat und wollte grade ein nettes Gespräch anfangen, doch dann musste ich leider gehen, da draußen ein Mietwagen und gute Flieger warteten… :/



    Nette Piloten, fröhliche Crew und ein unbeschreiblich schöner Sunrise ergaben super Erinnerungen von/auf meinem ersten B767 Flug :) Lebe wohl, Schönheit...


    Dann schnell ins Mainterminal, zur Autovermieterstation und los zum Hügel:


    Männerauto für Männertrip ;)


    Das Licht war doch eher suboptimal und das Flimmern gefiel uns auch nicht, weshalb wir in die Cargo Area fuhren und nachdem man uns am Einfahrtsgate erst klar machen wollte, dass es keine Firma dort gab, die „Spotting“ hieß, versuchten wir es mit „Fotographos“ und wurden verstanden. Am Zaun angekommen wurden wir erstmal vom Baupersonal verscheucht (zumindest 100 Meter vom Hügel) und machten so erste Aufnahmen durch den Zaun:




    What a pleasure, Top Gear! Leider relativ schlecht abgestellt und aufnehmbar (aber wartet ab ;) ) :


    Im Anflug entstanden einige Bilder….






    Südamerikanische 787-Welle:




    Und nochmal drei Spanier zum Abschied:




    Dann hieß es wieder Abfahrt und bei Avis wurden wir mit den Worten „That was a short stay“ begrüßt. Doch die nette Stimmung wandelte sich ganz schnell ins Gegenteil, als man uns 50 Euro extra für „Aeropuerto tax“ berechnen wollte. Wie dem auch sei; um 15:40 fanden wir uns am Gate ein und bestiegen als letzte Pax die Schlange, die mit 60% Auslastung nicht gerade gut gefüllt war. Aber dies glich sich aus, da mind. 40% des IFE nicht funktionierte! Tische waren nicht mehr hochklappbar und Sonnenblenden erfüllten ihren Zweck nicht – was ein tolles Erlebnis, Iberia… Trotzdem entstanden wieder viele Aufnahmen:


    Baaaaanking:




    Es war wieder Zeit für einen… ;)


    Küg‘lein, Küg‘lein in der Hand:



    Wir waren nicht alleine am Himmel...


    ...aber dafür im Flieger haha ;)


    In London wurde erstmal gekreiselt…


    ...bis wir ca. 20 Minuten später die Landefreigabe erhielten:


    Das Ende eines tollen Tages!


    Totmüde kippten wir um 23 Uhr ins Bett, jedoch sollte am nächsten Morgen um 6 der Wecker klingeln. Wie geplant ging‘s um 6.50 mit dem Bus zum Terminal 5 und während Deutschland in der Overtime das Eishockeyfinale verlor, entstanden folgende Aufnahmen:






    AC noch mit Zahnpastedose:


    Stellvertretend für die mind. 10 AAs an dem Morgen…






    Und auch bei BA – Von rot nach weiß und immer schön und munter (die Backenzähne rauf, die Backenzähne runter hihihi ;) )…











    Ein bisschen Beifang:






    Ich finde die neue Lackierung spitze… <3



    SAS war auch gut vertreten:



    LOT brauchte 2 Versuche…


    Genialer Winkel meiner Meinung nach:


    Nr. 2:


    Perfekt reicht wohl aus, um den Vormittag zu beschreiben:



    Nimmt man bei dem licht doch gerne mit:


    Positionswechsel aufgrund einer Runde „Auftauen“:





    Das war‘s leider schon, denn danach musste ich durch die Sicherheit und zum Gate, da mein Rückflug nach DUS anstand. Ich danke denen, die‘s bis hierhin geschafft/ausgehalten haben und hoffe natürlich, dass es Euch gefallen hat!


    Auf einen frohen März, der ähnlich erfolgreich wird…
    In dem Sinne; VG Severin

    Hallo zusammen!


    Soooo, der Februar ist rum. Es ist der kürzeste Monat des Jahres und für mich war‘s trotzdem einer der stressigsten überhaupt, da ich jedes Wochenende unterwegs war. Natürlich ging‘s ab und zu auch zum Flughafen und so sind ca. 100 sehenswerte Bilder zusammen gekommen. Eh ich nun all das in 4-5 einzelne Beiträge zerlege, habe ich mich für eine gesamte Zusammenfassung entschieden! Ich wünsche also viel Spaß und Kraft bei der folgenden Bilderflut ;)


    Los geht‘s am 7. Februar in Düsseldorf. Eigentlich sollte es nach Hamburg gehen, da für den Mittwoch der erste SOFIA Testflug angesetzt war, aber wie wir alle wissen, steht sie immer noch in HAM – ohne Testflug bisher. Also suchten wir ein Alternativprogramm und stießen auf DUS, da das super Wetter und der Verkehr zum Besuch einluden.
    Wir waren erst am Wall und dann auf der Terrasse – dabei entstanden folgende Bilder:


    Es gab auch meine ersten „Elefantenbilder“:






    SU schickte Farbe:


    Nicht so wie die zwei nächsten Flieger:



    Dann habe ich mal was versucht…


    Das DUS-Trio:


    Airbus dominiert das Vorfeld:





    Tarnanzug der Moderne…


    Immer wieder toll, wie viele unterschiedliche Winkel die Terrasse bietet:


    Für all die, die die nicht vorhandenen Sticker suchen; der A320 fliegt für EZY:


    5x Farbe bitte:






    Besser als a/w…


    Was sagt uns der Blick durch die Zauberkugel? Hm, EZY hat immernoch keine Sticker drauf…


    F2Fs gehen in DUS auch immer gut:



    ANA poste nochmal im schönsten Licht:


    Ein Airbus-Trio zum Abschluss...




    Danach ging‘s wieder ins warme Zuhause, doch bereits am 9.2 konnte ich den nächsten Flieger von meiner „To-Do-Liste“ streichen oder erst einmal in Klammern setzen. Auf dem Weg nach Berlin kam ich nämlich in Braunschweig vorbei und wie der Zufall es wollte, kam genau zu der Zeit die Rusline CRJ aus Kazan. Natürlich war zwischen der Terrasse und dem Flieger eine tolle Laterne und so musste ich mich mit Close-Ups und „Blödem-Winkel-Bildern“ zufrieden geben. Aber für den ersten Versuch und den ersten Besuch in BWE ganz akzeptabel:



    Nebenan stand noch diese Gefährt bzw. eher Geflüg:


    Dann ging‘s weiter in unsere Hauptstadt. Dort konnte ich am Samstag das ein oder andere nette Bild vom De-icing eines Aegen A320s machen:





    Turkish schickte eine Triple:


    Boeing war der Herr im Haus:




    Eine verlassene EasyJet am Flughafen Tegel:


    Selbst die Sonne kam raus – natürlich wieder fast a/w:


    Wer sieht Ähnlichkeiten zur neuen LH livery?


    Immerhin mehr Farbe als die 320er, aber schön ist was anderes:


    Der wöchentliche Blick in die Kugel:


    RJ sogar mal A321:


    LUX mit Stickern:


    Sowas bekommt man also, wenn man bei EZY einen gemischten Salat bestellt...


    Auch die TXL-Terrasse bietet viele verschiedene Winkel:


    Dann hieß es einpacken und ab nach BER - ähhhh Pardon! SXF…
    Danke nochmal an Petrus, für die Schleimwolken:


    Am folgenden Tag (Sonntag) musste ich kurzfristig Verwandte besuchen und so kam ich in den Genuss eines EZY-Flugs ex TXL. On Ground entstand noch eine Aufnahme:


    Mit 14% Auslastung war es wohl der entspannteste Flug meines Lebens, doch so „musste“ ich den ganzen Flug lang durch die Kabine dackeln – die Situation mit so wenigen Passagieren musste ja ausgenutzt werden! Dabei entstanden ein paar nette Bilder – wie ich finde:










    Nachdem alle Aufgaben in Budapest erledigt waren, ging‘s wieder ab zum Flughafen und zurück nach SXF:


    Was wäre ein Tag ohne TXL in Berlin? Genau, langweilig! Deshalb ging‘s auch am Montag (dem 3. Tag in Folge) nach Tegel trotz des eher ernüchternden Wetterberichts, jedoch glich der Verkehr dies wieder aus. Am Flughafen traf ich endlich einen Freund bzw. eher Kollegen aus Berlin und durch Zufall noch 2-3 andere nette Gleichgesinnte. Das Wetter wurde besser als angekündigt und auch der Verkehr machte mit vier weiteren unerwarteten Highlights den Supersamstag ähhh „Supermontag“ (fast) perfekt! Doch anfangs war es noch grau und nass:





    Überraschung Nr. 1 – meine erste Transall überhaupt (ja ich schäme mich auch haha ;) ):


    Surprise, Surprise! Sollte/Wollte eigentlich nach AMS, aber wir sahen wohl so einladend aus… :)


    Bröööööm, auf geht‘s!



    Zwischen SAS Retro und Ü-Ei-Shuttle verfolgten wir im Livestream Laura Dahlmeiers zweiten Goldmedaillen-Zieleinlauf… Was will man mehr?



    Doch auch am Montag machen EZY Albinos keine Pause… :/



    Double:


    Und ab geht‘s - einfach perfekt:



    2x opf EZY:



    Dann ging der nächste nicht erwartete Hingucker raus (war eigentlich für 16 Uhr geplant):


    Zwischenzeitlich gab‘s nochmal die Royals aus Jordanien:


    Ohne Worte… <3




    Und zum Abschluss nochmal EasyJet – sogar mit Lacke! Da hat sich der Montag ja erst recht gelohnt…


    Mehr als zufrieden ging's wieder gen Heimat.

    Moin zusammen!


    Heute waren ja eigentlich 7 Stunden Sonne angekündigt, deshalb machte ich mich morgens kurz nach 5 auf den Weg nach FRA. Dort gab es nur Nebel, von der Düne konnte man teilweiss die Landebahn nicht mehr sehen und von der A5-Plattform konnte man gar nicht ans Spotten denken.
    Nachdem sich der Sonnendurchbruch immer weiter nach hinten schob, brach ich gegen 12 Uhr das Spotten ab und machte mich auf den Heimweg! Sehr schade, aber was soll man machen... Naja, genug Worte von mir - viel Spaß beim Suchen! ;)





    Im 18er Line-Up war es für kutze Zeit besser:




    Es wurde wieder schlechter...


    Zum Schluss noch ein kleines Spiel... ;) Wir spielen "Finde Nemo" nur mit einem Flugzeug; wer's findet darf's behalten.


    Das letzte Bild ist am Affenfelsen entstanden, also ca. 200 Meter Entfernung! Hätte die Aufnahme eigentlich nicht reingetan, aber wollte mal die krasse Situation heute verdeutlichen - zwischenzeitlich war selbst die Feuerwache nicht mehr sichtbar... :/
    Mit weniger als 30 Bildern ging es dann früher als geplant nach Hause, es war einfach sinnlos. Am Ende auch die richtige Entscheidung, da der Nebel selbst jetzt (kurz vor 17 Uhr) noch da hängt...
    Hoffe die Bilder haben trotzdem gefallen!
    VG Severin

    Hallo zusammen!


    Heute trieb mich die Kulisse an den Heimathafen und nicht der Verkehr ;)
    Mit gut 3h Verspätung setzte ZZ334 heute auf der Landebahn 24 auf:



    Dann ging's via Taxiway Mike und Alpha zum Terminal...




    Nach knapp einer Stunde folgte der Pushback zum Abflug:


    Das war's schon wieder...
    VG Severin

    Hallo zusammen!


    Nach SZG (http://www.aviation-friends-ha…=12656&pid=38754#pid38754) folgte München, wo ich am Nachmmittag des 5. Januars und am gesamten 3-Königstag spotten konnte.
    Leider war das Wetter am 5. relativ schlecht und so spielten sich gleich die Stärken meiner neuen Vollformatkamera aus, da der ISO nicht unter 800 sank...
    Den Anfang machte (wie schon in SZG) ein S7 A321, aber dieses Mal sogar in voller Lacke ;)


    Ihm folgte die Ex-Niki(sticker) B734 von Go2Sky:


    Danach kamen noch die Playstation B738 von SunExpress und die OS Star Alliance Maschine, die ich jedoch am Samstag nochmal deutlich besser erwischte, weshalb ich die Bilder vom Freitag mal weglasse. Außerdem ging's noch zur Nordbahn, wo ich meinen ersten LH A359 und die Bayernschlange erlegen konnte, doch die Bilder bei ISO 2000 und Dauerregen spare ich Euch lieber ;)
    Dafür folgt nun der Samstagmorgen, den Start macht hier der Latam A350 auf dem Weg nach Doha:


    Der nächste Gast war Willi:


    Danach gab es zwei Ägypter:



    Endlich konnte ich auch meine erste CS1 mit Sonne erlegen:


    Gefolgt von dieser sparsamen Jubiläumslacke - Achtung! Die Sticker sind nur links, wie ich bei der Ankunft natürlich höchsterfreut feststellen durfte ;)


    Welchen Befehl gab Falco bereits in einem Lied aus dem Jahr 1999? Genau... "Push! Push!" ;)




    Klappdrachen im Anmarsch bzw. anrollen ;)


    Was für die weiblichen Spotterinnen war auch dabei ;)


    Dann traf ich mich mit einem Localspotter und wir genossen die nächsten zwei Stunden im Line-Up und Anflug:





    Die Position ermöglichte einige tolle Bilder :)










    Dann ging's in den Südanflug, um den südamerikanischen A350 zu erlegen:


    Netter Charterbeifang in Form dieser CRJ1000:


    Wechsel an die Nordbahn:



    Zurück zur 08R...


    Und wieder ab zur Nord, doch dieses Mal sollte es sich ausgesprochen lohnen! Beim gefühlt 100. Anlauf gelang mir dann endlich mal ein schönes Bild dieser Kiste, nachdem sie in PAD schon sooo oft angekündigt war und dann doch nicht kam und in MUC immer die falsche Bahn nahm... Auch dieses Mal kam ich (dank Bahnenlotto) auf den letzten Drücker an der Position an, aber haben ist haben:


    Danach ließ ich den Tag auf dem Besucherhügel an der Nordbahn ausklingen, in der Hoffnung noch den StarHansa A320, den 25 Years MUC A320 und ein paar LH Heavies schön mitnehmen zu können. Im Endeffekt ging der Sternenflieger auf der Süd raus, der "25 MUC" A320 hatte keine Sticker mehr und aufgrund des Sturms an der US-Ostküste fielen einige LH Departures aus - so mussten mir unerwartete Highlights den Nachmittag versüßen... :/







    Zum Abschluss gab es dann doch noch mein erstes gutes Lufthansa A350 Bild:


    Dann folgte der letzte Bahnenwechsel des Tages, um den LH346 aus ICN zu erwischen - ein Bekannter von mir saß im Innern ;)


    Zufrieden und erschöpft ging's dann zurück ins Hotel und am folgenden Tag wieder nach Hause. Ich hoffe, dass Euch die Kollektion aus dem Süden Deutschalnds gefallen hat und bis die Tage... :)
    VG Severin

    Hallo zusammen!


    Mich verschlug es über den Jahreswechsel ins verschneite Nachbarland Österreich - besser gesagt ins Salzburger Land...
    Dort musste bzw. durfte meine neue Kamera das erste Mal "richtig ran" und schlug sich tapfer bei zwischenzeitlichen -10 Grad!


    Auf der Hinfahrt war ein kurzer Stop in SZG von Nöten, denn da konnte ich bereits die neue Lackierung von S7 erlegen - wenn auch nur die "Magerversion":


    Aber schönes Licht hatte sie allemal:


    Abgesehen vom A321 gab's noch zwei kleineren Movements:



    Das war's schon vom Freitag (29.12), jedoch ging's am Samstagmorgen erneut früh aus den Federn - die Charterflüge warteten am WAMA ;)
    Ich machte mich kurz nach 8 noch bei wolkenlosem Himmel und -12 Grad auf den Weg, doch je näher ich dem Flughafen kam, desto mehr Wolken ließen sich am Himmel blicken und eh ich am Wolfgang Amadeus Mozart Airport angekommen war, war die Sonne bereits teilweise verdeckt. Gegen 10 Uhr kam ich dann also an der Siezenheimer Strasse an; keine 30 Sekunden später schwebte die erste BRA Avro ein:


    Zum darauf folgenden EasyJet A320 war die Sonne dann endgültig in die Wolken eingetaucht und somit konnte ich beruhigt auf die andere Seite wechseln, wo man sonst Gegenlicht gehabt hätte. Dort wurde ich von dieser halbfertigen Jet2 begrüßt - SZG und halbe Lackierung, da war ja was ;)


    Dann gab's erstmal regen Traffic auf der Bahn und dem Taxiway:





    Kurzer Positionswechsel in den "richtigen" Anflug:


    Und wieder zurück zum Zaun, wo ich mich an ein paar Close-ups versuchte:



    Es folgten 2 Bizzer:



    TUI war auch den ganzen Tag über vorne dabei:


    Auch die Polizei ließ sich blicken:


    Diese schöne Lackierung war mir bei der Landung um 5 Minuten entwischt:





    Drei weitere Skandinavier:




    Dann gab's einen weiteren Positionswechsel:



    Uuuund zurück zum Zaun:


    Der BH Airbus nahm die Verlängerung in Anspruch, aber war dann doch schon nach der Hälfte oben...



    Danach gab es noch folgende Jets...



    Unser Freund machte sich auch wieder auf den Weg ;)


    Endlich wurde es mal ruhig am Flughafen und so konnte ich eine Mittagsmahlzeit zu mir nehmen. Als ich zurückkam regnete es dann leider schon, jedoch gab es noch ein paar nette Movements:




    Der Regen wurde unglücklicherweise immer stärker...




    Dieser schöner Neo kam während meiner Abwesenheit rein, da natürlich noch im Trockenen... :(


    Close-Ups waren hier besonders interessant ;)


    Zwei Starts gab ich mir im strömenden Regen noch, dann war Schluss mit lustig und es ging zufrieden zurück ins Hotel.



    Auf der Heimreise ins Heimatland (doppelt hält besser ;) ) konnte ich noch diesen schönen BBJ am WAMA machen:


    Und dann probierte ich noch ein Bild mit meiner Glaskugel aus; Manche Leute sehen darin die Zukunft voraus, ich das Vorfeld - jeder also das seine ;)


    Das war's schon vom ehemaligen "Must-Do"-Airport der Winterzeit - danach ging's nach MUC (http://www.aviation-friends-ha…=12657&pid=38755#pid38755).


    Ich hoffe die Auswahl hat Euch gefallen... :)
    VG Severin

    24. Dezember


    Es ist geschafft! Der Baum ist aufgestellt und geschmückt, die Geschenke besorgt und das Essen eingekauft - das Ende der oft stressigen Adventszeit ist also erreicht! Dies heißt jedoch auch, dass mein Adventskalender heute zu Ende geht! Das letzte Bild ist, trotz der Freude an Heiligabend, etwas traurig. Ich habe lange überlegt was ich als Krönung des Kalenders wählen soll und nach langem Abwägen entschied ich mich für ein "Zwei Airlines auf/in einem Flieger vereint", zu dem ich eigentlich nicht mehr sagen muss außer - Wir werden Euch vermissen!



    Ich hoffe der Kalender hat Euch gefallen und eventuell gibt es nächstes Jahr ja wieder eine Ausgabe ;) Ich wünsche allen natürlich besinnliche Feiertage und schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    VG Severin

    23. Dezember


    So langsam nähern wir uns dem Ende des Jahres, doch halten nochmal am 22. November. Der ein oder andere wird wahrscheinlich wissen, um welchen Flieger es gleich gehen wird, da ich an dem sonnigen Tag nicht der einzige Spotter in Köln war. Denn gegen 11 Uhr sollte die 2 Tage zuvor eingetroffene Ty-154M-LK-1 zu einer Mission starten. Bei dem russischen Flieger handelt es sich um eine Tupolev mit der Baunummer 89A-798 und der Registrierung RF-85655. Sie steht im Dienste der russischen Regierung und fliegt dank bzw. aufgrund der "Open Skies"-Abmachung regelmäßig Fotoflüge über anderen Staaten, bei denen insbesondere militärische Einrichtungen abgelichtet werden. An dem besagtem Mittwoch sollte sie die Mission erst kurz über NRW und dann an Ramstein vorbei nach Frankreich führen, wo sie die folgende Nacht verbringen sollte. Doch dafür musste sie erstmal den Kölner Flughafen verlassen und dabei war sie natürlich nicht unbeobachtet - im Gegenteil! Knapp 100 aviatische Kameras folgten der russischen Dame, als sie sich um 11:06 vor der Terrasse erhob und sich mit ihren drei Triebwerken an bzw. leider eher über der Terrasse vorbei durch die Lüfte bohrte - die Spiegel klappten was das Zeug hielt... ;) Das Ergebnis ist trotz ihrer Höhe doch noch ganz ansehnlich - finde ich zumindest:



    VG Severin

    22. Dezember


    Von den Seychellen ging es dann weiter ins südlichste Land Afrikas - Südafrika (war jetzt ein schweres Rätsel oder ;) )... Dort besuchte ich den OR Tambo International Airport, kurz JNB oder FAOR, der doch das ein oder andere Schmankerl für uns Europäer bieten kann. Dort gibt es Highlights wie eine Linhas Aereas de Mocambique Embraer 190, Air Zimbabwe Boeing 762, Mocambique Expresso Embraer 145, Fastjet Embraer 145, Linhas Aereas de Angola (wahrscheinlich vertrauter als TAAG) B772 und einige weitere seltene Flugzeuge! Leider sind diese Raritäten über den ganzen Tag bzw. teilweise sogar über die ganze Woche verstreut und somit nicht alle innerhalb eines kurzen Stadtaufenthaltes machbar, doch konnte ich an einem Morgen folgendes Highlight erlegen - es agiert unter dem "Decknamen" Z-WPE. Für alle, die noch nicht gegoogelt haben... ;)
    Es handelt sich um die 28 Jahre alte Boeing 767-2N0(ER) mit der Baunummer 24713, die erst im Juni diesen Jahres von ihrer ein-jährigen Ruhepause zurück kehrte und meinen Informationen nach das letzte Mitglied in der Flotte ist, das noch im alten Farbenkleid umher schwebt. Und nun Bühne frei für das gute Stück:



    VG Severin

    21. Dezember


    Die Ferien standen wenig später vor der Tür und für mich ging es wieder gen Süden - genauer gesagt auf die Seychellen. Der Weg bzw. eher der Flug führte mich über Dubai auf die Hauptinsel Mahe der afrikanischen Inselgruppe. Spotten ist dort jedoch alles andere als einfach, da der sowieso schon aufgeschüttete Flughafen auf der einen Seite vom Berg begrenzt wird und auf der anderen Seite das Meer keine Annäherung (mit trockenen Füßen) zulässt - eine geeignete Position war mir also nicht bekannt! Doch als ich eines Abends versuchte auf Google Maps etwas brauchbares zu finden kam mir der Satz eines PAD-Kollegen wieder in den Sinn, der einst sagte: "Immer das Gegebene nutzten" und so brachte er mich (auch wenn er es in der Situation nicht beabsichtigt hatte) auf die Idee, den Hügel zu "besteigen", um von dort zu fotografieren. Am nächsten Tag musste ich dies natürlich gleich ausprobieren und wurde mit einem super Ausblick belohnt. Dort konnte man (wie ich finde) traumhafte Aufnahmen machen, wenn die Sonne das herrliche Wasser im Hintergrund beleuchtete und der Flieger davor einschwebte - wie es bei dieser 3,5 Jahre alten Ethiopian B737-860(WL) passierte und so entstand das Lieblingsfoto der Reise (bei 30 Grad und mehr als 80% Luftfeuchte):



    VG Severin

    Moin,


    da hab ich mich wahrscheinlich schlecht ausgedrückt!
    Ich meinte, dass ich alle PAD-Bilder weiterhin (so wie jetzt auch immer) kurz nach dem Aufnehmen der Bilder posten werde und NICHT erst am Ende des Jahres alle Highlights zusammen auf einmal. Ich werde jedoch dann alle Highlights in einem Thread posten und nicht jedes Mal einen neuen anfangen, wie es bisher war. Hoffe das ist jetzt verständlicher, sonst einfach abwarten und überraschen lassen ;)


    VG Severin

    20. Dezember


    Aus der Sonne und Wärme zurück in 10 Grad und Regen - nach Düsseldorf. Wie viele andere Spotter aus der Gegend auch, war der 7. Oktober für DUS "reserviert", da für den Nachmittag eine private B727 angekündigt wurde. Das Objekt der Begierde war die VP-BAP - eine 50 Jahre alte Boeing 727-021. Nachdem sie einige Jahre für Pan Am flog wurde sie zwischenzeitlich sogar kurz gestored, doch fand bei der Malibu Consulting Corporation ein neues Zuhause. An dem besagten Samstag war sie bereits aus Luxemburg nach Stuttgart geflogen und brach kurz nach 17 Uhr Ortszeit gen Düsseldorf auf. Die Uhren zeigten 17:55, als die alte Dame am drittgrößten deutschen Airport aufsetzte - pünktlich zum Starkregen natürlich ;) Ich hatte mich an der Bahnhofstreppe positioniert und da ich bei der Landung keine gescheite Lücke zum fotografieren gefunden hatte, musste ich aufs Eindrehen hoffen. Bei circa 20 Leuten auf den 3 mal 3 Metern war es aber auch nicht leicht einen Platz zu finden und die Kamera dann noch bei 1/60 ruhig zuhalten - wohl gemerkt schon mit ISO 800! Doch da nutzte ich meine kleine Körpergröße und krabbelte auf vier Füßen vorne an den Zaun, um noch freie Sicht zu haben. Bequem war in dem Moment was anderes, aber die Bilder sind wenigstens etwas geworden; hier meine beste Aufnahme:



    VG Severin

    Abend zusammen!


    Wahrscheinlich der letzte einzel Beitrag für PAD, ab nächstem Jahr sammel ich dann alles in einem Jahresbeitrag zusammen, wie es bereits bspw. im DUS-Spotterforum funktioniert ;)
    Heute Abend lockte mich die Private Wings Dornier 328 mit der Registration D-CPWF zum Flughafen, da ich noch kein PWF in meiner Sammlung hatte. Sie stand schön auf der Position D frei und in diesen Minuten fliegt der FC Ingolstadt mit ihr wieder heim - nach der 1:0 Niederlage in Paderborn! ;)




    Das war's schon. Ich wünsche eine schöne Restwoche und schonmal eine schöne (pre-)Weihnachtszeit... :)
    VG Severin

    19. Dezember


    Alle guten Dinge sind 3 - Sonderlackierungen! Der nächste Star kommt aus Mexiko, der sich am 30. September glücklicherweise nach Madrid verirrte und mir somit Gesellschaft leistete am Adolfo Suarez Barajas Airport - kurz MAD oder LEMD. Die Rede ist von der Quetzalcoatl Lackierung, die auf einer Boeing 787-9 der mexikanischen Fluggesellschaft Aeromexico zu sehen ist. Bei der Maschine handelt es sich um die XA-ADL, die seit ein bisschen mehr als einem Jahr im Dienst der 1934 gegründeten Airline steht. Am Nachmittag des besagten letzten Septembertages fand ich mich also bei weit mehr als 30 Grad pünktlich im Anflug der 32L ein und wurde mit diesem Bild belohnt:



    VG Severin

    18. Dezember


    Bleiben wir mal bei Sonderlackierungen, doch leider handelt es sich dieses Mal wieder um einen Abschied. Aus Boeing 752 machen wir eine Fokker 70 und Hamburg tauschen wir gegen Amsterdam ein. Die meisten werden jetzt wahrscheinlich schon wissen auf welchen Flieger ich anspiele, die PH-KZU. Ende September bot sich mir die Möglichkeit an nochmal nach Amsterdam zu fahren und diese Gelegenheit konnte ich natürlich nicht auslassen - die kleinen blauen Flitzer hatten es mir angetan! Das Ziel war natürlich nicht irgendeine F70, sondern die KZU in "Thank you Fokker" Farben. Am 23. September lief der 22 Jahre alte Flieger mir sage und schreibe 6 mal über den Weg, da war es natürlich schwer sich für ein Bild zu entscheiden. Aber wenn ich AMS mit etwas verbinde, dann mit der Polderbaan und somit gewann das folgende Bild, das (die jetzt in NWI "gestoredte") F70 bei der Landung aus Southhampton zeigt:



    VG Severin

Comments

  • Moin Moin liebe Airbus-Fans.


    Da es bei Airbus ein neues Besucherzentrum geben wird, bin ich auf der Suche nach Wünschen, Bedingungen, Bedürfnissen und ein paar persönliche Erfahrungen der Spotter von Finkenwerder.


    Für eine spannende Konzeptionierung unter Berücksichtigung der Wünsche aller Besucher, möchten wir Euch unbedingt einbeziehen...


    Hat jemand Lust mir ein paar Infos und Erfahrungen mitzuteilen?

    Gerne rufe ich auch mal kurz durch, dann gehts schneller bzw ist unkompliziert.


    Ich freue mich auf Eure Antworten und Unterstützung.


    Liebe Grüße

    Annika