Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 1.230
» Neuestes Mitglied: Frankmax
» Foren-Themen: 13.333
» Foren-Beiträge: 39.000

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 195 Benutzer online
» 5 Mitglieder
» 190 Gäste
anthonyribeiro, Dji1977, Sten911, wingsuwe

 
  A380 Sonderflug - LH 171 Berlin - Frankfurt 3.6.2012
Geschrieben von: ifflieger - 11.06.2012, 20:08 - Forum: Allgemein luftfahrtbezogene Themen - Antworten (3)

Am 3.5.2011 ab 10,00 Uhr konnte man Tickets für den LH Erstflug Berlin – Frankfurt ab BER mit A380 buchen.
Es kann sich jeder vorstellen, wie ich mich gefreut habe, ein Ticket ergattert zu haben.
Dann kam die Enttäuschung nach der Bekanntgabe der Verschiebung des Eröffnungstermins von BER und der damit verbundenen Absage des Fluges.

Mit den LH Newsletter am 3.5.12 kamen folgende Info:
Flüge Berlin ab 3. Juni - A380 Sonderflug - LH 171 Berlin - Frankfurt

Passagiere, die ein Ticket für den A380 Sonderflug zur ursprünglichen Eröffnung des Flughafen Berlin-Brandenburg am 03.06.2012 gebucht haben und deren Ticket am/vor dem 09.05.2012 ausgestellt wurde können kostenlos stornieren.
Betroffene Passagiere wenden sich bitte an das Lufthansa Service Center in Deutschland unter +49 / (0)1805 805 805

Am 19.5.12 habe ich dann telefonisch den Flug storniert. Dies wurde mir in einer Mail bestätigt.
Der bereits abgebuchte Ticketpreis incl. Rückflug von 275,84 € sollte zurück überwiesen werden.

Auf eine Anfrage per Mail am 29.5.12 nach verbleib des Geldes habe ich folgender Antwort erhalten:

Gerne bestätigen wir Ihnen, dass die unter dem Buchungscode ______ gespeicherten Flüge storniert wurden. Ihre Erstattungsanfrage wurde an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet, die Ihnen nach Abschluss der Bearbeitung per Post eine detaillierte Abrechnung zusenden wird.

Bin von der Art und Weise wie die Lufthansa mit den Kunden umgeht tief enttäuscht. Die Abbuchung vom Konto erfolgte nach 4 Tagen (Donnerstag - Montag), doch mit der Rücküberweisung warte ich bis zum heutigen Tag.

Ich hoffe dies ist nicht zu viel Text, mußte es aber mal los werden.
Vielleicht lesen diese Zeilen ja auch einige Lufthanseaten und können mir mit Infos helfen.

Gruß
Peter

Drucke diesen Beitrag

  IATA-Prognose zeigt: Deutsche und Europäische Luftfahrt wird international abgehängt
Geschrieben von: Pressedienst - 11.06.2012, 15:38 - Forum: Luftfahrtnews aus Hamburg, Deutschland und der Welt - Keine Antworten

PRESSEMITTEILUNG 11.06.2012

Siegloch: „Wir können uns keine Wachstumsbremsen leisten!“

Neue IATA-Prognose zeigt: Deutsche und Europäische Luftfahrt wird international abgehängt

„Die neuen Zahlen der Internationalen Flugtransport-Vereinigung (IATA) machen alarmierend deutlich, wie sehr Deutschland und Europa inzwischen im internationalen Wettbewerb abgehängt werden!“, sagte BDL-Präsident Klaus-Peter Siegloch am Montag in Berlin.

Auf dem IATA-Jahrestreffen in Peking hatte IATA-Generaldirektor Tony Tyler zuvor die Geschäftserwartungen für den Luftverkehr vorgestellt. Die Prognose für die europäische Luftfahrt sei schlechter als die für alle anderen Regionen weltweit. Die europäischen Fluggesellschaften müssen mit Verlusten von 1,1 Milliarden Dollar (ca. 880.000 Millionen Euro) rechnen – die höchsten Verluste weltweit und eine Verschlechterung um 500 Millionen Dollar im Vergleich zur Prognose im Monat März, so Tyler. Grund dafür seien vor allem hohe Steuern, negative staatliche Regulierungen, und die Eurokrise.

„Wir können uns keine staatlichen Wachstumsbremsen mehr leisten, wenn wir im internationalen Wettbewerb weiter bestehen wollen“, kommentierte Siegloch die IATA-Ergebnisse. „Für Deutschland bedeutet das ganz konkret: Weg mit dem giftigen Cocktail an Belastungen, der die Luftfahrt immer mehr erstickt. Weg vor allem mit der Luftverkehrsteuer, die allein den vier großen deutschen Airlines eine Bürde von rund 565 Millionen Euro auflastet“, forderte Siegloch. „Der Luftverkehr ist das Rückgrat unserer international vernetzten Wirtschaft und das bedeutet: Wird sie geschwächt, hat das Folgen für alle Bürgerinnen und Bürger“, sagte der BDL-Präsident.

Siegloch begrüßte Tylers Appell an die EU, ihren Alleingang im Emissionshandel für den Luftverkehr aufzugeben. „Die EU riskiert einen Handelskrieg, bei dem die Europäer nur verlieren und der Klimaschutz wenig gewinnt“, sagte Siegloch. „Hier ist Einigkeit und internationale Zusammenarbeit gefragt – dafür haben wir die Internationale Zivilluftfahrtorganisation!“

Video-Statement von Klaus-Peter Siegloch auf dem BDL - You Tube Kanal „Luftfahrtbewegt“ unter http://www.youtube.com/watch?v=h4D1LnrcjoY.


Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)

Drucke diesen Beitrag

  HAM/EDDH 11.06.2012 Bilder
Geschrieben von: Hamburger - 11.06.2012, 08:29 - Forum: Pictures Hamburg Airport (EDDH/HAM) - Antworten (11)

So, die letzte Woche Homespotting hat begonnen.

LZ-MDC
[Bild: ab7j289rxbj2.jpg]

N12109
[Bild: 33rvjmi721zm.jpg]

Drucke diesen Beitrag

  HAM/EDDH 10.06.2012 Bilder
Geschrieben von: Hamburger - 10.06.2012, 21:14 - Forum: Pictures Hamburg Airport (EDDH/HAM) - Antworten (3)

Ich musste kurz frische Luft am Fenster schnappen Smile

D-ABVD
[Bild: mh7f3jjwcgi.jpg]

Drucke diesen Beitrag