Aviation-Friends-Hamburg. Das neue Portal der Airbus-Freunde für Hamburg und Norddeutschland
Osterwochenende in Madrid - Druckversion

+- Aviation-Friends-Hamburg. Das neue Portal der Airbus-Freunde für Hamburg und Norddeutschland (http://www.aviation-friends-hamburg-forum.de)
+-- Forum: Planespotter + Video Area (http://www.aviation-friends-hamburg-forum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Pictures und Reiseberichte von Airports aus Deutschland, Österreich, Schweiz und weltweit. (http://www.aviation-friends-hamburg-forum.de/forumdisplay.php?fid=13)
+---- Forum: Airports Weltweit (http://www.aviation-friends-hamburg-forum.de/forumdisplay.php?fid=20)
+---- Thema: Osterwochenende in Madrid (/showthread.php?tid=12883)



Osterwochenende in Madrid - UAE148 - 13.04.2018

Abend zusammen!

Ich absolvierte in meinen Ferien ein Praktikum bei LHT. Am Karfreitag hatten Praktikanten frei, was bereits seit einiger Zeit bekannt war und ich so bereits früh einen Ryanair Flug nach Madrid gebucht hatte. Also ging es Freitagmorgen bei ca. 0 Grad in wärmere Gebiete. Aus dem Terminal konnte ich jedoch vorher noch eine 735 von Blue Air erlegen - endlich mal mit Licht:
[Bild: img_2235exru9.jpg]

Dann wurden wir wie eine Horde Tiere noch vor STA des vorherigen Routings unserer Maschine (EI-DHB) in eine Glaskammer getrieben und mussten erstmal warten… Eine Treppe runter und wieder ein paar Minuten warten – nur dieses Mal bei knappen 10 Grad Sad Ungefähr 15 Minuten nach Zusammenpferchen der PAX in der Glaskammer wurde geboardet. Ich saß relativ weit vorne am Fenster, das sehr dreckig war. Der Flug war nciht gerade angenehm! Keine Sitztaschen, kein Platz (weder vorne, noch an der Seite), ganz schön abgenutzter Flieger und trotz einer Flugzeit von nur 3h, war ich nachher kaputter/mitgenommener als nach einem Flug nach Dubai, welcher von hier ca. 6h dauert. Aber was erwartet man bei Ryanair bitte anderes? Irgendwo muss ja der Preisunterschied sein. Ich habe es einmal ausprobiert und muss vorerst nicht so schnell wieder mit FR fliegen.
In MAD angekommen gab es das nächste tolle Erlebnis. Am Gepäckband durften wir 45 Minuten warten, bis das erste Gepäckstück kam. Dies wurde auf mehrfache Nachfrage mit „Personal Change“ begründet und kostete mich obendrein die Cubana IL96 bei der Ankunft – das gefiel mir gar nicht!
Beim Autovermieter ging alles zügig und ungefähr 2 Stunden nach Arrival unseres Fliegers war ich im Hotel, wohin die Fahrt nicht einmal 10 Minuten dauerte.
Zum Vergleich: Im Herbst bin ich mit LATAM FRA-MAD geflogen und war trotz Satellitenparkposition binnen einer Stunde mit Gepäck an dem gleichen Hotel!
Mein Fazit: Ich kann Ryanair nur "Tagestriplern“ empfehlen. Ohne Einschränkung kann ich aber dafür das Hotel Maydrit Barajas, was nicht einmal 500 Meter von einer Metrostation entfernt ist, noch dazu ordentlich war und mit gutem Essen überzeugte. Außerdem dauert es zum morgendlichen Anflugspot der 34L (welche oft in Betrieb ist) bei guter Verkehrslage nicht einmal 10 Minuten – wenn die Normalen der Familie noch ausschlafen, kann man schonmal schnell in den Anflug fahren Smile

So back to topic… Während des Fluges (der Verlauf von Winter zu Frühling):
[Bild: img_2258-26xsn5.jpg]

[Bild: img_2263xvs04.jpg]

[Bild: img_2266-2k0sh0.jpg]

Die Ankunft der Cubana, welche bereits mehr als eine Stunde verspätet war, ging mir wie gesagt durch die Lappen, deshalb musste ich dann im Eiltempo zum Spot am Friedhof. Doch das Flimmern war oben relativ stark…
[Bild: img_2302e4rvg.jpg]

...weshalb ich runter ging zum Stein-/Staubhügel, der deutlich näher war. Dort traf ich einige Locals die ebenfalls auf die CU warteten.
Und wenn man vom Teufel spricht, dann kommt er. So war es; Cubana kam bereits um die Ecke getaxelt. Ich war mir bis zur letzten Sekunde nicht sicher, welche Brennweite ich wählen sollte und so vergab ich die Chance beim Eindrehen mit Streulicht und der einzigen 90-Grad Möglichkeit.
Naja, so musste der Start reichen und so schlecht war das Bild dann auch nicht:
[Bild: img_23229ep2u.jpg]

Nachdem das Highlight durch war kam ein alter AEA A332:
[Bild: img_2304-2l0r3v.jpg]

Der Hausherr legte nach:
[Bild: img_2326-2bwrxz.jpg]

Der Kobold von der Insel:
[Bild: img_2337-ilq2e.jpg]

Dann zog ein starkes Gewitter an uns vorbei, welches den Nordrand des Airports noch traf. Zum zweiten „To-do-Listen“-Flieger war das Schlimmste bereits durch und so wurde das Bild trotz nicht vorhandener Sonne doch noch ganz okay:
[Bild: img_2356-91qkm.jpg]

Danach kraxelte ich wieder zum Spot am Friedhof hoch und kaum war ich oben angekommen, kam die Sonne wieder:
[Bild: img_2365gzp5l.jpg]

Los Gewitter de Aeropuerto Adolfo Suarez Madrid-Barajas:
[Bild: img_2387-27rpvk.jpg]

Das war‘s schon vom Freitag. Am Ostersamstag klingelte jedoch um 7 Uhr mein Wecker, da Estelar ins Helle verspätet war – eine seltene Möglichkeit einer guten Aufnahme. Ich war schon im Anflug der 18R, als man aus Spaß mal die Runways drehte und nun 34er Betrieb war - also runter zum Carefour!
ETA der Estelar war 8:44, ETA des Mietwagennavis 8:42… Was soll ich sagen? Knapp war‘s am Ende dank einer extra Warteschleife doch nicht, aber ein Nervenkitzel allemal:
[Bild: img_2425g4qhx.jpg]

Dann gab‘s ein wohl verdientes Frühstück und danach standen diverse Museen an, woran es in Madrid nicht gerade mangelt. Auch am Sonntagmorgen stand Kultur auf dem Plan, aber pünktlich zur Korean „Painted B777“ war ich wieder am Aeropuerto. Zuerst konnte ich im Anflug der 34L jedoch noch das ein oder andere Geflüg‘ aus dem Hause Boeing erlegen:
[Bild: img_2479ttqcg.jpg]

[Bild: img_2486svr1o.jpg]

[Bild: img_2506b8pi4.jpg]

[Bild: img_2491gbprm.jpg]

Dann zog der Schleim vor die Sonne, welcher sich bis zur KE 77W hielt – leider. Am Staubhügel gab es vorher jedoch noch den spanischen Allianzenträger:
[Bild: img_25397qq8b.jpg]

Frankreichs größte Airline legte nach:
[Bild: img_2555gpowx.jpg]

Dann kam bereits das Objekt der Begierde.
Bunt? Ja. Schön? Nein.
[Bild: img_2562dqpnt.jpg]

[Bild: img_2576-26fpo7.jpg]

Lange keine Skyteam mehr, gel?
[Bild: img_2585c4oim.jpg]

Und AEA specials auch nicht Wink
[Bild: img_25884tq62.jpg]

So, das war‘s schon aus Spanien, denn am Montagmittag brachte mich EC-LRG zurück nach „Hamburgo“. Wieder alles andere als angenehm, aber wenigstens gab es dieses Mal eine Sitztasche. Ich saß in der Mitte (11E), sodass es nur einen kleinen Gruß vom FL370 gibt – den Snack habe ich mir selber mitgenommen:
[Bild: img_2615zdqbc.jpg]

[Bild: img_2630-24isv9.jpg]

Das war's schon. Hoffe, es hat gefallen!
VG Severin Smile