Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BDL Gutachten der Bundesregierung bildet gute Grundlage für ein Luftverkehrskonzept
#1
Neues Gutachten der Bundesregierung bildet gute
Grundlage für ein Luftverkehrskonzept
Jetzt zügig Entscheidungen treffen
 
„Wir freuen uns, dass die Bundesregierung die massiven Herausforderungen der deutschen Luftverkehrswirtschaft
erkannt hat. Die Markt‐ und Wettbewerbsanalyse, die das Bundesverkehrsministerium
jetzt zugesandt hat, belegt den Handlungsbedarf“, erklärt Klaus‐Peter Siegloch, Präsident des
Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft.
„Die Analyse der Bundesregierung macht deutlich, dass die deutsche Luftfahrt von den einseitigen fiskalischen
und regulativen Belastungen befreit werden muss, damit sie auch mittelfristig gute Chancen
im internationalen Wettbewerb haben kann. Das heißt vor allem: Der Alleingang bei der Luftverkehrsteuer
muss beendet werden. Auch die Tatsache, dass in Deutschland – anders als in anderen Staaten
– inzwischen die gesamte finanzielle Last der Luftsicherheitskontrollen an den Flughäfen den Fluggesellschaften
auferlegt wird, muss verändert werden. Ebenso wichtig ist eine entschiedene Haltung
von Bund und Ländern für die Kapazitätserweiterungen in München, Frankfurt und Düsseldorf sowie
für den Erhalt der nur noch wenigen Nachtflugoptionen in Deutschland. In allen diesen Punkten können
Bund und Länder handeln.
CDU/CSU und SPD liegen mit ihrem Koalitionsauftrag „die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Luftverkehrswirtschaft
zu stärken“ richtig. Jetzt geht es darum, entsprechende Maßnahmen auf den Weg
zu bringen, sonst geht das Wachstum auf diesem Zukunftsmarkt künftig immer stärker an Deutschland
und Europa vorbei. An den deutschen Standorten wachsen im Wesentlichen nur noch die ausländischen
Carrier, die deutschen verlieren immer mehr Marktanteil. Und auch die Flughäfen hinken im
internationalen Vergleich bei den Wachstumszahlen hinterher.
„Entscheidend ist, dass bis zur Sommerpause jetzt zügig gehandelt wird, damit noch in dieser Legislaturperiode
Maßnahmen umgesetzt werden können“, so Siegloch.
 
Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)
"Nichts im Leben muss gefürchtet werden.
Es muss nur verstanden werden"

Eileen Collins, Astronautin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ICAO verabschiedet Standards für globales CO2-Kompensationssystem Pressedienst 0 187 28.06.2018, 17:05
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Wechsel an der Spitze des BDL Airbus-Aktuell 0 348 04.06.2018, 17:25
Letzter Beitrag: Airbus-Aktuell
  „Tag gegen Lärm“: Information zu Maßnahmen gegen Fluglärm Pressedienst 0 453 24.04.2018, 20:28
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Neues Portal bündelt Informationen zum Klimaschutz im Luftverkehr Pressedienst 0 661 22.02.2018, 15:17
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Faszination Fliegen: Der neue Imagefilm der European Flight Academy Pressedienst 0 752 15.01.2018, 14:08
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Widerøe verbindet Hamburg neu mit Bergen Sansibar 0 925 15.12.2017, 13:00
Letzter Beitrag: Sansibar
  Deutsche Fluggesellschaften helfen mit beim Rücktransport von NIKI-Passagieren nach D Pressedienst 0 792 14.12.2017, 14:56
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Der BDL gratuliert der Bundesvereinigung gegen Fluglärm zum 50-jährigen Jubiläum Pressedienst 0 922 03.11.2017, 14:24
Letzter Beitrag: Pressedienst

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste