Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
A380 zum Selbstfliegen: iPILOT eröffnet A380-Flugsimulator in Hamburg
#1
A380 zum Selbstfliegen:
iPILOT eröffnet A380-Flugsimulator in Hamburg

Hamburg, 2. November 2018 (w&p) – Hansestadt im Airbus-Fieber: Ab 2019 gibt es hier neben den gerade ganz neuen täglichen A380-Linienflügen auch den „größten Vogel der Welt“ zum Selbstfliegen. iPILOT, Europas erfolgreichste Kette professioneller Flugsimulatoren, eröffnet den ersten A380-Flugsimulator in Hamburg. Flugbegeisterte können mit dem neuen Super Jumbo-Flugsimulator bereits ab 89 Euro selbst zum Kapitän werden. Der Jungfernflug im neuen A380-Simulator findet ab 15. Januar 2019 statt. Flüge und Gutscheine sind bereits ab sofort unter www.flyiPILOT.de buchbar.

[Bild: i20248bd4h7b.jpg]
A380 Cockpit (Nutzung honorarfrei / Credit: iPILOT)

„Im iPILOT-Flugsimulator kann sich jeder A380-Fan einen Kindheitstraum erfüllen und einmal auf dem Pilotensitz des größten Passagierflugzeugs der Welt Platz nehmen. Mit der Eröffnung unseres Simulators in Hamburg bieten wir pünktlich zum Start der Weihnachtssaison eine einmalige Geschenk-Idee“, freut sich Wolfram Schleuter, CEO und Gründer von iPILOT.

Unter Anleitung eines erfahrenen Piloten heben Luftfahrt-Begeisterte zu einem virtuellen Rundflug unter Real-Bedingungen ab. Als professioneller Instruktor weist der Pilot in die anspruchsvolle Technik eines modernen Flugzeug-Cockpits ein und unterstützt mit Hilfestellungen beim Erstflug. Flugfans können so künftig auch ganz ohne Vorkenntnisse im originalgetreu nachgebauten Cockpit den Airbus A380 steuern.

iPILOT ist Europas erste Kette professioneller Flugsimulatoren und in Deutschland bislang in Hamburg, München und Düsseldorf vertreten. Bei iPILOT kann sich jeder Hobbypilot den Ab- und Zielflughafen selbst aussuchen und dabei aus rund 24.000 Flughäfen in der ganzen Welt auswählen. Zu den beliebtesten und spektakulärsten Flugrouten gehören der Anflug über die Häuserschluchten von Hongkong auf den ehemaligen Airport Kai Tak und die Landung auf dem internationalen Flughafen der Karibikinsel St. Maarten auf den niederländischen Antillen.

Ein 30-minütiger Schnupperflug ist für 89 Euro, ein 60-minütiger Erlebnisflug für 159 Euro sowie ein 90-minütiges Flugerlebnis für 209 Euro buchbar. Der iPILOT Flugsimulator ist für Hobbypiloten ab sechs Jahren geeignet. Weitere Informationen unter www.flyiPILOT.de oder per Telefon unter 089-41 41 41 040 (Montag – Freitag 9:00 – 18:00 Uhr).


Pressemitteilung: (w&p)
[-] Die folgenden 6 Benutzer sagen Danke zu Pressedienst für diesen Beitrag:
  • B727, digro_HAM, Frank Krause, KF-Planespotting, Sten911, Sven1985
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mit iPILOT virtuell zu den Flughäfen der Filmgeschichte starten Pressedienst 0 11.497 02.07.2013, 20:23
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Am Sonntag sind’s noch sechs Monate bis Weihnachten: Pressedienst 0 6.450 18.06.2012, 20:24
Letzter Beitrag: Pressedienst
  iPILOT Flight Simulator sucht Instruktoren fuer Hamburg Pressedienst 0 6.123 07.04.2012, 15:21
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Klare Kommunikation und schnelle Entscheidungen: Pressedienst 0 4.964 14.03.2012, 21:09
Letzter Beitrag: Pressedienst
  iPILOT Hamburg sucht Praktikanten! wildeundpartner 0 7.799 19.01.2012, 11:56
Letzter Beitrag: wildeundpartner
  Mit iPILOT Düsseldorf hebt auch der Gaumen ab Pressedienst 0 7.453 30.11.2011, 23:33
Letzter Beitrag: Pressedienst
  iPILOT in Düsseldorf „Ready for Take-Off“: Pressedienst 0 6.895 29.11.2011, 20:57
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Boeing 747 „Jumbo-Jet“ landet in Düsseldorf: Pressedienst 0 8.075 02.11.2011, 15:52
Letzter Beitrag: Pressedienst

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste