Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anschnallen, bitte: Der „Ja zu FRA!“ Fan-Flieger hebt ab
#1
[Bild: 3440,dsc169260YOJ.jpg]
Frankfurt, 06.12.2012 – Der Frankfurter Flughafen ist ab heute um eine Attraktion reicher:
Der „Ja zu FRA!“ Fan-Flieger, eine Boeing 767-300 von Condor, startet ab sofort von Frankfurt aus zu den schönsten Ferienzielen rund um den Globus. Der Rumpf der Maschine ist mit den XXL-Portraits zehn bekennender Fans beklebt und damit ein ganz besonderer Blickfang für viele Flughafenbesucher.

Über 400 Befürworter des Frankfurter Airports sind dem Aufruf der Initiative „Ja Zu FRA!“ gefolgt, um für den Flughafen Gesicht zu zeigen. Bewerben konnten sich die Teilnehmer dafür mit einem Foto und ihrem ganz persönlichen Grund für den Luftverkehrsstandort Frankfurt. Eine Jury aus Vertretern der „Ja zu FRA!“-Initiatoren Fraport, Lufthansa und Condor wählte die zehn stärksten Argumente aus.

„Mit unserem „Ja zu FRA!“-Flugzeug bekennen wir uns weltweit zum Frankfurter Flughafen und unterstreichen die Wichtigkeit dieses national und international bedeutungsvollen Luftverkehrsstandortes“, sagt Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung. „Stellvertretend für viele Menschen in der Rhein-Main-Region unterstützen diese zehn Befürworter des Flughafens unsere Botschaft und tragen sie auf dem Flugzeug hinaus in die Welt.“

Künftig wird der „Ja zu FRA!“ Fan-Flieger ab Frankfurt auf verschiedenen Langstrecken von Condor, beispielsweise nach Kapstadt, Las Vegas, Myanmar und in die Karibik, unterwegs sein. Unter der Rubrik „Unsere Stars am Himmel“ auf der Condor-Website können Interessierte die aktuellen Flugziele des „Ja zu FRA!“ Fan-Fliegers verfolgen: http://www.condor.com/de/unternehmen/uns...himmel.jsp

Die Initiative „Ja zu FRA!“ wird von der Fraport AG, der Deutschen Lufthansa AG und der Condor Flugdienst GmbH getragen. Ziel von „Ja zu FRA!“ ist eine differenzierte und sachliche Diskussion über die Bedeutung des Drehkreuzes Frankfurt. Die beteiligten Unternehmen wollen den Unterstützern des Luftverkehrsstandortes Frankfurt eine Plattform bieten, um mit klarer Stimme für die Relevanz der Luftverkehrswirtschaft in der Rhein-Main-Region einzutreten.

Stefan aus Maintal

Ich sage „Ja zu FRA!“, weil FRA meine Leidenschaft ist. Seit ich klein war, habe ich mich mit Flugzeugen beschäftigt. Bereits mit sechs Jahren konnte ich meinen Eltern die Flugzeugtypen von der Besucherterrasse aus erklären. Schon damals gab es für mich nur den einen Wunsch: Einmal hier zu arbeiten. Später konnte ich als Ingenieur für die Lufthansa mein Hobby zum Beruf machen. Auch von meinem Heimatort Maintal aus kann ich die Flugzeuge im Landeanflug beobachten und genieße die Aussicht jedes Mal. Dieser Anblick und das Drehkreuz FRA geben mir das Gefühl, mit der ganzen Welt verbunden zu sein.

[Bild: 3444,dsc1704CWITH.jpg]

„Ja zu FRA!“ Für den Frankfurter Flughafen. Für die Region.
Der Flughafen Frankfurt verkörpert nicht nur die Faszination Fliegen: Er hat auch eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Rhein-Main-Region. Als größte lokale Arbeitsstätte Deutschlands beschäftigt der Flughafen 75.000 Mitarbeiter bei 500 Unternehmen – das sind etwa so viele Menschen, wie eine mittelgroße Stadt Einwohner hat. Der Flughafen sichert Berufschancen und Zukunftsperspektiven und damit den Lebensunterhalt sowie Wohlstand in Rhein-Main. Als internationales Drehkreuz für den weltweiten Handel zieht der Flughafen Frankfurt deutsche und ausländische Unternehmen an, die sich in der Umgebung niederlassen. Außerdem ist er die Heimatbasis großer Fluggesellschaften wie Deutsche Lufthansa und Condor.

Natürlich hat ein Flughafen aber auch Aspekte, die nicht nur positiv wahrgenommen werden. Zum Beispiel starten und landen die Flugzeuge nicht geräuschlos, was für die Menschen in der Region eine Belastung sein kann. Gerade mit dem Ausbau des Flughafens durch die Landebahn Nordwest im Herbst 2011 ist Fluglärm für viele Anwohner ein wichtiges Thema geworden. Die Initiative „Ja zu FRA!“ nimmt diese Anwohner sehr ernst und respektiert die Interessen der Bürger. Deshalb setzen sich Fraport, Lufthansa und Condor engagiert für einen vernünftigen Ausgleich zwischen den wirtschaftlichen Interessen und der Lebensqualität der Anwohner ein. Gemeinsam mit der Politik und anderen Partnern der Luftverkehrswirtschaft arbeiten sie in der Allianz für Lärmschutz an Maßnahmen zur Entlastung der Menschen in der Region.

Was möchte die Initiative „Ja zu FRA!“ konkret erreichen?
Die Initiative wurde zu Beginn des Jahres 2012 gemeinsam von Fraport, Deutsche Lufthansa und Condor ins Leben gerufen, um ein Zeichen für den Frankfurter Flughafen und die Zukunft der Region Rhein-Main zu setzen. Ziel von „Ja zu FRA!“ ist es, den positiven Aspekten des Luftverkehrsstandortes Frankfurt in der Kommunikation ein stärkeres Gewicht zu verleihen. Die Initiative möchte einen Beitrag für eine differenzierte und sachliche Diskussion in der Öffentlichkeit leisten.

Für welchen Zeitraum ist die Initiative geplant?
Seit dem Auftakt am 1. März 2012 hat „Ja zu FRA!“ viel Zuspruch und Unterstützung bekommen. Eine zeitliche Begrenzung der Initiative gibt es nicht.

Welche weiteren Aktionen sind vorgesehen?
Die Initiative wird sich auch weiterhin im öffentlichen Raum durch Aktionen bemerkbar machen, die Aufmerksamkeit für „Ja zu FRA!“ schaffen. Die Initiatoren suchen zudem den Dialog mit den Menschen in Rhein-Main und werden über entsprechende Möglichkeiten informieren. Über die aktuellen Aktionen halten wir Sie unter http://www.ja-zu-fra.org auf dem Laufenden. Für alle Fälle gilt, dass wir bei den Aktionen großen Wert auf die Freiwilligkeit unserer Unterstützer legen. Das gilt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Trägerunternehmen ebenso wie für alle anderen Unterstützer aus der Region.

Weitere Informationen auf der Website: http//:www.ja-zu-fra.org

[Bild: 3445,dsc1738N0Z01.jpg]

[Bild: 3443,dsc16440Y27R.jpg]

[Bild: 3442,dsc16417JHS6.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Asiana Airlines begrüßt neuen Airbus A380 in Frankfurt Pressedienst 0 787 13.01.2017, 11:00
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Fraport eröffnet kostenlose Aussichtsplattform Pressedienst 0 1.121 11.04.2016, 14:52
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Fraport: Bauantrag für Terminal 3 eingereicht Pressedienst 0 2.015 17.09.2013, 19:40
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Besucherterrasse des Frankfurter Flughafens: Verlängerte Öffnungszeiten über Ostern Pressedienst 0 3.390 27.03.2013, 21:36
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Fraport-Verkehrszahlen im Oktober Pressedienst 0 1.832 12.11.2012, 21:30
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Fans für den „Ja zu FRA!“-Flieger gesucht! Pressedienst 0 2.149 07.09.2012, 17:57
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Ausbildungsrekord am Flughafen: Fraport AG begrüßt 133 neue Nachwuchskräfte Pressedienst 0 3.086 03.09.2012, 21:03
Letzter Beitrag: Pressedienst
  Expedition Flughafen geglückt: Pressedienst 0 1.732 20.08.2012, 20:31
Letzter Beitrag: Pressedienst

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste