Massive Produktverbesserung bei Malaysia Airlines:

  • Neueste Flugzeuge, mehr Flüge, bessere Transitverbindungen


    Frankfurt/Main, 26. Januar 2011


    Die Ende letzten Jahres gestartete Produktoffensive von Malaysia Airlines entwickelt sich rasant: Passagiere aus Deutschland profitieren schon jetzt von zusätzlichen und schnelleren Transitverbindungen sowie attraktiven neuen Stopover-Möglichkeiten. Durch den Einsatz fabrikneuer Boeing 737-800 mit neuesten Kabinen und neuestem Bordunterhaltungssystem genießen die Fluggäste außerdem auf immer mehr Anschlussflügen ab Kuala Lumpur auch im Kurz- und Mittelstreckenbereich den modernsten Kabinenkomfort.


    Bereits sieben neue Boeing 737-800 im Einsatz – Flotte auf 86 Flugzeuge erweitert
    Im November fand der Einführungsflug von Malaysia Airlines erster Boeing 737 der neuesten Generation auf der Strecke von Kota Kinabalu zum Tokioter Stadtflughafen Haneda statt. Seitdem ist die Flotte bereits um sechs Flugzeuge dieses Typs erweitert worden. Mit dem Flottenaufbau kann der Flugplan noch besser auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt werden.



    (C) Foto Malaysia Airlines


    Schneller von Frankfurt nach Jakarta
    Der Flugplan von Frankfurt über Kuala Lumpur in die indonesische Hauptstadt bietet jetzt noch schnellere Verbindungen. Die Umsteigezeit in Kuala Lumpur im Anschluss an die fünf wöchentlichen Langstreckenflüge beträgt sonntags, montags und freitags lediglich eine Stunde, mittwochs und samstags zwei Stunden 20 Minuten. Auf dem Rückweg konnte die Transitzeit an vier Tagen auf eine Stunde und 10 Minuten verringert werden, nur am Dienstag bleiben am Flughafen Kuala Lumpur noch zweieinhalb Stunden Zeit zum Shopping.


    Beste Verbindungen in die gesamte Region – Pro Woche 89 Flüge nach Indonesien
    Malaysia Airlines ist eine der führenden Fluggesellschaften Asiens mit besten Verbindungen ab ihrem Drehkreuz in Kuala Lumpur in die gesamte Region. So bietet die Fluggesellschaft zum Beispiel allein nach Indonesien 89 Flüge pro Woche: 21 nach Bali/Denpasar, 39 nach Jakarta, zwölf nach Medan, je sieben nach Bandung und Surabaya sowie drei Flüge nach Yogyakarta.


    Neu: Dreimal Kota Kinabalu – Perth: Stopover in Borneo – Kombination Dschungel mit Outback
    Ab Kota Kinabalu wurden am 15. Januar 2011 drei wöchentliche Nonstop-Verbindungen nach Perth eingeführt. Mit den neuen Flugverbindungen zwischen der Hauptstadt des malaysischen Bundesstaates Sabah und der Hauptstadt Westaustraliens ergeben sich ungewöhnliche neue Urlaubskombinationen: Die Expedition in den tropischen Regenwald Borneos und der Besuch in einem Orang Utan-Reservat lassen sich jetzt bequem mit dem Kontrastprogramm Outback und Begegnungen mit Kängurus und Koalas verbinden.

Comments